Oeschinensee BE

02. August 2018 16:15; Akt: 02.08.2018 16:15 Print

Aargauerin (29) stürzt beim Wandern in den Tod

Beim Oeschinensee in Kandersteg ist am Mittwochnachmittag eine Frau beim Wandern verunfallt und abgestürzt.

storybild

Auf einer Wanderung in der Region um den Oeschinensee verunfallte eine junge Frau tödlich. (Bild: Keystone/Anthony Anex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kantonspolizei Bern wurde am 1. August am Nachmittag ein Bergunfall bei Kandersteg gemeldet. Gemäss aktuellen
Erkenntnissen befand sich eine Frau auf einer Wanderung in der Region Oeschinensee.

Im Bereich «I de Fründe» zwischen zwei Brücken war die Frau ausgerutscht und mehrere hundert Meter über eine
Felswand hinabgestürzt.

Ein Team der Rega konnte von der Luft aus die verunfallte Frau rasch in unmittelbarer Nähe des Oeschinensees lokalisieren, jedoch vor Ort nur noch ihren Tod feststellen.

Ermittlungen aufgenommen

Bei der Verunglückten handelt es sich um eine 29-jährige Schweizerin aus dem Kanton Aargau.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland wurden Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände aufgenommen.

(miw)