Urchige Szenerie

08. September 2019 16:30; Akt: 08.09.2019 16:54 Print

450 Kühe und Geissen kehren zurück ins Tal

Für rund 450 Milchkühe, Kälber und Geissen hiess es am Samstag Abschied nehmen von der Alp. Aufgrund einer Schneemeldung musste der Abzug kurzfristig vorverschoben werden.

Für die 450 Kühe und Geissen hiess es am Samstag Abschied nehmen von der Engstligenalp. (Video: Talk)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach fünf Uhr gingen am Samstagmorgen die ersten Lichter auf der Engstligenalp an. Die frühe Tagwache war für die 13 Sennen und ihre rund 450 Tiere nichts Aussergewöhnliches, das anschliessende Programm dagegen schon eher.

450 Kühe und Geissen kehren zurück ins Tal

Die 235 Kälber und Rinder, 200 Milchkühe und 15 Geissen ­ machten sich nämlich von der Alp auf den Weg zurück ins Tal. Aufgrund einer Schneemeldung musste der Alpabzug kurzfristig vorverschoben werden. 600 Höhenmeter galt es für die Vierbeiner zu bezwingen. Sie schafften dies in beachtlichen 1,5 Stunden.

Eindrücke vom Alpabzug gibt es in den Videos.

(sul)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MV am 08.09.2019 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alpabzug

    Das ist Heimat da steh ich dazu einfach nur schön

    einklappen einklappen
  • De.Dorftrottel. am 08.09.2019 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön.

    Wunderschön und richtig Urchig."Vreni, no ä Kafi-Träsch und ä Chrumi-Villiger, bitte"

    einklappen einklappen
  • Leser am 08.09.2019 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alpabzug

    Da könnte sich jetzt die Holländische Tierschutzaktivistin zu Wort melden die Kühe hätten zu schwere Kuhglocken um oder die Kuhglocken wären zu laut es würde die Ohren Kaputtmachen von den Kühen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 12.09.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Kurze Sömmerungszeit

    Zwei bis drei Wochen später hoch, ebenso früher wieder hinunter - irgendwie klappt der Klimawandel auch dieses Jahr wieder nicht ... Auf jeden Fall ein schönes und eindrückliches Erlebnis, für jeden, der dies schon mal erleben durfte!

  • wirzwei am 09.09.2019 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so schön

    Das ist noch Natur pur.

  • Sven E. am 09.09.2019 03:54 Report Diesen Beitrag melden

    Sorgt doch mal dafuer dass wir Videos

    auch im Ausland anschauen koennen.

  • Alles gut am 08.09.2019 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    und schön

    und wie es uns allen gefällt. Im Alltag freilich tragen Bauern weder Tracht noch Sennenchuttelis sondern sind Unternehmer in Jeans. Dass ein Alpabzug Emotionen weckt ist klar, dass diese heile Welt halt mit Folklore zu tun hat, auch. Allein mit einheimischen Hirten, Sennen, Käseinnrn, Älplerinnen gäbe es kaum noch Alpaufzüge oder Alpabfahrten, weil ganz einfach das nötige, billige Bodenpersonal fehlen würde.

  • Rosacaliis am 08.09.2019 21:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kuhglocken

    jene gegner, die meinen die kuhglocken seien zu laut, sind diejenigen die an der fasnacht sicher an vorderster front mitschaukeln. oder sogar in einer guggenmusik mitwirken. natürlich ohne gehöhrschutz!!! hauptsache man findet an einer tradition wieder etwas zum negativ schreiben!!!