Jubiläum

04. Juli 2014 09:29; Akt: 04.07.2014 16:46 Print

60 Jahre «Wunder von Bern»

Am heutigen Freitag jährt sich ein besonderes Ereignis – sowohl für Bern als auch für die deutsche Elf: Am 4. Juli 1954 wurde im ehemaligen Wankdorf Fussballgeschichte geschrieben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Runder Jahrestag für Bern und die Deutsche Fussballnationalmannschaft. Am heutigen Freitag vor 60 Jahren verwirklichten sich die Deutschen im ehemaligen Wankdorfstadion einen Fussballtraum. Sie gewannen, nach einem ursprünglichen Rückstand von zwei Toren, mit 3:2 vor 60'000 Zuschauern gegen den Favoriten Ungarn. Die Kicker gingen daraufhin als die «Helden von Bern» in die deutsche Sportgeschichte ein. Gemäss Radio Energy bedeutete der Sieg für Deutschland einen Aufschwung nach dem Zweiten Weltkrieg und brachte einen spürbaren Wirtschaftsschub mit sich.

Boyband statt Fussballfest

Am heutigen Freitagabend wird die deutsche Elf an der WM in Brasilien im Viertelfinal gegen die Franzosen antreten – ob ihnen das historische Ereignis dabei Glück bringen wird, steht in den Sternen. In Bern ist der Jahrestag bereits spürbar. «Im Wankdorf-Center werden ab heute Erinnerungsstücke zum 60-jährigen Jubiläum ausgestellt», so Stefan Stauffiger von der Medienstelle des BSC YB. Die kleine Ausstellung werde rund eine Woche zu sehen sein. Im Stadion selber sei leider kein Anlass möglich. Grund: Über dem YB-Rasen wird am heutigen Freitagabend die britische Boyband «One Direction» Teenieherzen zum Schmelzen bringen.

(lex)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 04.07.2014 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Dies ist der Beweis dafür

    dass dieser Fussball heute kein Sport mehr ist. Damals standen die Leute hinter einer nach heutiger Sicht lächerlichen Holzkoppel und hätten jederzeit aufs Spielfeld laufen können ABER sie hatten den ANSTAND es nicht zu tun. DAS nenne ich schweizerisch! Dieser verkommene Zirkus dreht sich heute nur noch um Geld aber leider gibt es immer noch Länder die Weltmeisterschaften auf dem Rücken ihrer Bevölkerung austragen wollen denn die skrupellose und korrupte FIFA mit ihrer Milliarde Vermögen ist ja in Geldnot. Ich werde kein Spiel schauen, geht besser selber Fussball spielen denn DAS ist Sport!

  • R.merz am 04.07.2014 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    nur Drogen

    Es war kein Wunder, es waren Drogen. Das ist inzwischen bewiesen.

    einklappen einklappen
  • hebu am 04.07.2014 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunder dank Doping

    Das sogenannte Wunder kam nur zustande, weil die Spieler die in der zweiten Halbzeit spielten, in der Pause ein "Aufputschmittel" einnahmen. Die Folge war, dass alle diese Spieler (und nur diese) in der folgenden Woche an Gelbsucht erkrankten. Den Begriff "Doping" gab es damals noch nicht. Aber wie man im Sport Spitzenleistungen erzielen kann, wussten die Verantwortlichen von den Erfolgen der DDR-Sportlern ganz gut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hu am 04.07.2014 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade...

    ...hat damals nicht Ungarn gewonnen!

  • Le Coq am 04.07.2014 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Blaues Wunder von Brasilien

    Ja, das werden sie heute Abend erleben. Hä hä.

  • hebu am 04.07.2014 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunder dank Doping

    Das sogenannte Wunder kam nur zustande, weil die Spieler die in der zweiten Halbzeit spielten, in der Pause ein "Aufputschmittel" einnahmen. Die Folge war, dass alle diese Spieler (und nur diese) in der folgenden Woche an Gelbsucht erkrankten. Den Begriff "Doping" gab es damals noch nicht. Aber wie man im Sport Spitzenleistungen erzielen kann, wussten die Verantwortlichen von den Erfolgen der DDR-Sportlern ganz gut.

  • Zeno am 04.07.2014 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunder

    Wieso müssen wir das auch als "Wunder von Bern" bezeichnen? Für uns war dies weder ein Wunder noch erfreuend oder sonst irgendwas dem eine spezielle Bedeutung zugemessen scheint.

  • DE am 04.07.2014 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doping macht Wunder...

    Liest Nach