Weltreise

21. Dezember 2011 22:40; Akt: 21.12.2011 21:42 Print

Abenteurer fuhren mit dem Velo nach Peking

von Nathalie Jufer - Zwei Berner radelten von Bern bis nach Peking. Nach über einem halben Jahr Reise und fast 13 000 Kilometern sind die beiden nun zurück und erzählen ihre Abenteuer.

Fehler gesehen?

Im April dieses Jahres brach der Berner Julian Zahnd (26) zu einer ungewöhnlichen Reise auf. Sein Ziel: mit dem Fahrrad von Bern nach Peking. Nach gut zwei Monaten allein auf dem Sattel stiess sein Freund ­Samuel Anrig (27) in der Türkei dazu und begleitete ihn fortan.

«Der Plan war es, einen guten Freund von uns in Peking zu besuchen», so Anrig über den sportlichen Trip. Über Italien, den Balkan, die Türkei, den Iran und Kirgistan führte sie ihre Reise nach 12 961 geradelten Kilometern Anfang Dezember nach Peking. Gesehen und erlebt haben die beiden Abenteurer während der sieben Monate einiges: «Die grösste Überraschung war der Iran – die Gastfreundschaft war überwältigend», schwärmt Anrig. «Uns wurden stets Betten und Essen angeboten.» Landschaftlich hat es den beiden vor allem Kirgistan angetan.

Zwischen den Tagesetappen von circa hundert Kilometern erholten sich die Radler oft im Zelt und unter freiem Himmel von ihren Strapazen. Wieder zurück in der Schweiz wird Anrig heute seinen Vater zum Geburtstag überraschen: «Er weiss noch nichts von meiner Rückkehr.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • J. S. am 23.12.2011 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur genial!

    Super. Das nenne ich Freiheit. So etwas ist schon lange mein Traum. Ich frage mich nur wie das mit den Einreisevisa`s gemacht wird (vor Ort oder schon vorher beantragt?). Respekt an diese Leute!

  • Franz am 22.12.2011 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Sehr interessant. Gibt es eine Website oder Blog mit Fotos über den Trip?

Die neusten Leser-Kommentare

  • J. S. am 23.12.2011 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur genial!

    Super. Das nenne ich Freiheit. So etwas ist schon lange mein Traum. Ich frage mich nur wie das mit den Einreisevisa`s gemacht wird (vor Ort oder schon vorher beantragt?). Respekt an diese Leute!

  • Franz am 22.12.2011 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Sehr interessant. Gibt es eine Website oder Blog mit Fotos über den Trip?