Twann

14. Februar 2013 23:28; Akt: 14.02.2013 18:44 Print

Abstimmung soll Glocken-Krach beenden

von Claudio Gagliardi - Anwohner ärgern sich über das nächtliche Glockenschlagen der Kirche. Gelöst werden soll der Zoff per Abstimmung.

storybild

Eine Abstimmung soll Glocken-Krach in Twann beenden. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Twanner Bürger laufen Sturm gegen die Dorfkirche. Denn auch während der Nacht schlagen die Glocken jede Viertelstunde. «Wenn es um Mitternacht läutet , stehe ich jeweils im Bett», sagt Anwohnerin ­Julie Bonev. Die reformierte Kirche reagiert und lässt nun ihre Mitglieder über die Glockenschläge abstimmen. Drei Varianten stehen zur Auswahl: kein Läuten zwischen 22 und 7 Uhr; stündliches Läuten zwischen 20 und 7 Uhr und die bisherige Regelung. «Mit der Abstimmung soll wieder Ruhe im Dorf einkehren», sagt Kirchgemeinderatspräsident Hans Jürg Ritter. Er glaubt aber nicht an einen Regimewechsel:«Alteingesessene Twanner stören sich nicht an den Glocken.»

Umfrage
Stören Sie Glockenschläge während der Nacht?
45 %
55 %
Insgesamt 217 Teilnehmer

Felix Mätzler setzt sich mit der IG Stiller für die Einhaltung der Nachtruhe ein. Er steht der Abstimmung kritisch gegenüber: «Katholische und konfessionslose Anwohner bleiben stumm – sie können nicht abstimmen.»

Anwohnerproteste auch in Bern

Auch in der Stadt Bern ­sorgen nächtliche Glockenschläge für rote Köpfe. «Es gibt immer wieder Anfragen von Anwohnern», sagt Polizei­inspektor Jean-Claude Hess. Die Behörde wird jedoch erst aktiv, wenn der nächtliche Lärmpegel die erlaubten 60 Dezibel überschreitet. So musste 2011 die Pauluskirche nach über vierjährigem Streit mit Anwohnern auf das nächtlicher Läuten verzichten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kiki am 15.02.2013 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Früher war das ja ok

    Da benötigten wir diese Glockenschläge weil noch nicht jeder eine Uhr besass. Heute aber ist das wirklich nur ein alter Zopf der dazu auch noch Unterhalt kostet. In der Nach stört der Glockenschlag und es wird für die meisten Anwohner als Lärm empfunden.

  • Kirchen Nässer am 16.02.2013 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizweit verbieten

    Kirchenglocken sollten ganz verboten werden! So was unsinniges, mittelalterliches.

    einklappen einklappen
  • maja naef am 15.02.2013 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nachtruhestörung

    In der Nacht soll Ruhe sein. Auch Glocken sind Lärmbelästigungen. Religion steht nicht über jedem Gesetz.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kirchen Nässer am 16.02.2013 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizweit verbieten

    Kirchenglocken sollten ganz verboten werden! So was unsinniges, mittelalterliches.

    • 807687 am 17.02.2013 21:47 Report Diesen Beitrag melden

      Nachts verbieten,

      am Tag sollen sie läuten dürfen. Tradition, schöner Klang - ich würde es vermissen. Und was die Klänge alles aussagen (Hochzeit, Beerdigung, Ruf zum Kirchgang, usw sowie die Uhrzeit)... Die Schweiz wäre ärmer dran ganz ohne Glocken. Aber nachts erfüllen sie wirklich keinen Zweck und schlafen können ist lebenswichtig.

    einklappen einklappen
  • Michael Meienhofer am 15.02.2013 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht sollte ein Einwohner seinen

    Wecker alle Stunde vor seinem Fenster läuten lassen - er hätte bestimmt eine Klage wegen Nachtruhestörung am Hals - Lärm von Privat oder von der Kirche wird scheinbar nach Gesetz ?! nicht gleich behandelt....

  • Demokrat am 15.02.2013 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wozu Abstimmung?

    Wäre besser das Bundesgericht zu fragen, anstatt das dumme Volk...

  • maja naef am 15.02.2013 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nachtruhestörung

    In der Nacht soll Ruhe sein. Auch Glocken sind Lärmbelästigungen. Religion steht nicht über jedem Gesetz.

    • willhelm tell am 15.02.2013 20:15 Report Diesen Beitrag melden

      es gibt sicher schlimmeres

      waren die villen oder die kirche zuerst im Dorf

    einklappen einklappen
  • Martin am 15.02.2013 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich verstehen

    Also in so einem kleinen Dorf, alle 15 Minuten Glockenschläge und die sind bestimmt nicht gerade leise. Also ein Glockenschlag reicht doch auch. Alle Stunde einer oder eben Nachtruhe, das ist ok.