Rarität

02. Juni 2010 23:04; Akt: 02.06.2010 20:36 Print

Albino-Krähe vor Artgenossen gerettet

von Alessandro Meocci - Die Wildstation Utzenstorf BE beherbergt seit kurzem eine absolute Rarität: eine weisse Krähe. Der genetische Mutant wurde von seinen Artgenossen verstossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Schon in der griechischen Mythologie attestierte man der weissen Krähe magische Kräfte. Diese Laune der Natur ist eine regelrechte Sensation im Wildtierbereich: «Die Chancen dafür stehen etwa bei eins zu einer Million», sagt Wolfgang Fiedler vom deutschen Max-Planck-Institut für Ornithologie. «Ich beobachte nun seit 30 Jahren Vögel – eine weisse Krähe ist mir noch nie begegnet», bestätigt auch Matthias Kestenholz von der Vogelwarte Sempach.

Ein Mann hatte den vier bis fünf Wochen alten, vollkommen weissen Vogel bei seinem Haus im Krauchthal «aufgelesen» und am Montagabend in die Wildstation nach Utzens­torf gebracht: «Die Krähe hat in der Laube Zuflucht gesucht», sagt Stationsleiter Roger Lütolf. Andere Krähen hätten den weis­sen Artgenossen bereits in die Mangel genommen. «In der Natur würde das Tier nicht lange überleben», so Ornithologe Fiedler. Dafür sei ein solches Exemplar bei Sammlern umso begehrter.

Mit Früchten und Hundefutter wird die Albino-Krähe nun fünf- bis sechsmal täglich aufgepäppelt: «Momentan gebe ich ihr Trauben und Mango», sagt Tierpflegerin Cornelia Schertenleib. Das spezielle Tier, das gezwungenermassen gezähmt wird, soll künftig als Botschafter der Wildstation fungieren. Lütolf: «Auf einen Namen konnten wir uns noch nicht einigen.» Zur Auswahl stünden Schneeflocke oder Perle.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Freidenker am 03.06.2010 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Rassismus

    Da sieht man, dass es sogar in der Tierwelt zu Rassismus kommt. Anscheinend eine Laune der Natur....

  • Susanne Reich am 04.06.2010 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    guter Botschafter

    Wer hätte dies gedacht - Tiere sind auch nur Menschen. Die einen stossen andere - welche anders aussehen - aus und andere stören sich nicht daran. Freue mich, dass das Tier seine Aufgabe als Botschafter der Wildstation wahrnehmen darf (gemäss Artikel).

  • Josef Strodel am 03.06.2010 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    weiße Rabenkrähe

    Hallo Vor ca´5 Jahren Flog bei uns ebenfals ein weißer Rabe dieser wurde aber von seinen Artgenossen geduldet. zwischendurch werden auch welche mit einzelnen weißen Federn beobachtet. Der weiße Rabe war ca zwei Jahre zu sehen dann war er verschwunden . Gruß Josef

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susanne Reich am 04.06.2010 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    guter Botschafter

    Wer hätte dies gedacht - Tiere sind auch nur Menschen. Die einen stossen andere - welche anders aussehen - aus und andere stören sich nicht daran. Freue mich, dass das Tier seine Aufgabe als Botschafter der Wildstation wahrnehmen darf (gemäss Artikel).

  • Eric Widmer am 04.06.2010 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Fütterung

    Autsch! Hundefutter ist aber nicht gerade das was gefüttert werden sollte.

  • Pat Mischler am 03.06.2010 22:32 Report Diesen Beitrag melden

    Weiss steht der Krähe!

    Also ich find die Krähe absolut sweet! hab das noch nie gesehn. Und von wegen Albino. Dass muss nicht unbedingt ein Albino sein! Ich hab eine schneeweisse Ratte, die aber pechschwarze Augen hat (darum auch "DarkEye" getauft"). Das sind äusserst seltene Tiere. und @ Pietro: Logo, die Viecher krächzen und nerven für Dich. Aber hast Du schon ma gesehen, wie intelligent diese Tiere sind?

    • Gundel G. am 04.06.2010 06:23 Report Diesen Beitrag melden

      Kluge Tiere

      zum Thema intelligent: ich konnte schon beobachten, wie eine Krähe/ein Rabe Nüsse auf die Strasse legt und dann wartet bis ein Auto drüberfährt. So erspart er sich das mühsame knacken der Nussschale! :-)

    einklappen einklappen
  • Josef Strodel am 03.06.2010 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    weiße Rabenkrähe

    Hallo Vor ca´5 Jahren Flog bei uns ebenfals ein weißer Rabe dieser wurde aber von seinen Artgenossen geduldet. zwischendurch werden auch welche mit einzelnen weißen Federn beobachtet. Der weiße Rabe war ca zwei Jahre zu sehen dann war er verschwunden . Gruß Josef

  • Dési am 03.06.2010 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Rote augen müssen nicht sein

    Ein MEnsch kann Albinismus haben ohne dass er Rote AUgen hat. Er ist Lichtempfindlich und hat meist sehr helle Augen. Bei Vögeln welche keine Säugetiere sind ist da alles nochmals anders. Wahrscheindlich ist es schon ein Albinovogel!