Countdown

19. Oktober 2011 21:56; Akt: 19.10.2011 21:00 Print

Attacke gegen Nationalrat Lumengo

«Noch 4 Tage, 10 Stunden, 23 Minuten und drei Sekunden Nationalrat. Dann ist es endlich vorbei!!»: Das erschien am Mittwoch kurz nach Mittag auf der Internetsite www.lumengo.ch – und die Zeit läuft noch bis am Sonntag weiter ab.

storybild

Lumengo und Frommenweiler.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Doch es ist nicht Ricardo Lumengo, der hier selbst den politischen Countdown zählt. Der Bieler Nationalrat, der nach einem Skandal wegen Wahlfälschung von der SP zur Sozial-Liberalen Bewegung wechselte, besitzt die Domain gar nicht, sie gehört Willi Frommenwiler von der Autopartei. Der macht schon lange Stimmung gegen den dunkelhäutigen Politiker. Lumengo: «Ich muss schauen, wie ich mich gegen die aktuelle Attacke wehren kann.» Frommenwiler kümmert das nicht: «Die Domain gehört mir und ich kann damit machen, was ich möchte.» Ausserdem habe er versucht, alles «möglichst politisch korrekt» zu formulieren.

(nj)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rosmarie Berner am 20.10.2011 07:37 Report Diesen Beitrag melden

    sozial-liberal = anything goes?

    Wenn selbst die SP einen fallen lässt, wird da wohl so einiges im Argen liegen. Dass Herr Lumengo überhaupt noch politisieren darf, erstaunt mich. Jeder hat eine zweite Chance verdient, aber was Herr Lumengo abzieht, ist nicht koscher.

  • Tom Meyer am 19.10.2011 23:10 Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdige Person Frommenwiler

    Mann oder Frau kann für oder gegen Nationalrat Lumengo sein. Tatsache ist aber, Herr Lumengo wurde auf Demokratische Weise gewählt. Am Sonntag wird es sich zeigen ob er für eine weitere Legislaturperiode gewählt wird! Die, die seine Politik mittragen können, können ihn nochmals wählen. Ansonsten denke ich gibt es genügend valable Kandidaten o. Kandidatinnen. Ich hoffe jedoch, dass eine Fragwürdige Person wie Herr Frommenwiler nie ins nationale Parlament einziehen kann. Mit solchem Verhalten disqualifiziert sich Herr Frommenwiler selbst.

    einklappen einklappen
  • Chris am 19.10.2011 22:21 Report Diesen Beitrag melden

    Selber inszeniert?

    Das hat der Lumengo ganz sicher selber inszeniert für die Wahlen... Genauso würde es von den Linksextremen tönen wenn Lumengo bei der SVP wäre!!! Genauso wie bei Zottel...

Die neusten Leser-Kommentare

  • B. Kerzenmacher am 20.10.2011 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich

    schade dass man sich so auf jemandem einschiessen kann. Bei Gaddafi war das ja noch etwas nachvollziehbar. Aber bei einem mutmasslichem Wahlmanipulierer? Den sollte man einfach ignorieren., hat die Jahre im Nationalrat ohnehin nichts bewegt.

    • Annebäbi am 22.10.2011 19:34 Report Diesen Beitrag melden

      schadet der eigenen Partei

      Ja das stimmt. Er nimmt einem, der etwas bewegen möchte den Platz weg. Das hilft den gegnerischen Parteien.

    einklappen einklappen
  • Röbi am 20.10.2011 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    Auf jeden Fall..

    ist diese Webseiten Idee x Mal orgineller als billig Wahlzätteli zu fälschen. Der demokratische Wahlvorgang ist eine Freiheit welche den Schweizer Bürgern unverfälscht geblieben ist. Dafür werden wir auch bewundert im Ausland. Jeder Missbrauch gehört untersucht und bestraft.

  • Markus Jäggi am 20.10.2011 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Netter Kerl

    Ich überlege mir, Herr Lumengo wieder zu wählen. Ich habe mal mit ihm gesprochen und er ist ein sehr intelligenter und anständiger Kerl. Wahlfälschung hin oder her, das ist mir egal. Wahlen sind sowieso willkürlich, die Mehrheit der Menschen ist nicht intelligent genug, Politik zu verstehen.

    • Mirjam am 22.10.2011 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      hats leider verspielt

      Fast jeder Mensch hat anständige und intelligente Phasen. Gewisse Dinge sollte man aber einfach nicht machen - und dann noch mit dieser Ausbildung!

    • Connie Daneils am 24.10.2011 02:27 Report Diesen Beitrag melden

      Handlung zeugt von wenig Intelligenz

      Ich wuerde Herrn Lumengo auch waehlen. Frommenwiler ( Name passt so gar nicht zu seinem Verhalten ) ist einfach nur eine Lachnummer und keinesfalls ernst zu nehmen. Menschen die sich auf Kosten anderer so verhalten sind es nicht wert in der Politik vertreten zu sein. Hoffentlich hat Lumengo die Moeglichkeit ihn zu verklagen.

    einklappen einklappen
  • Fizzi am 20.10.2011 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Gröööööööhl...

    Ich werf mich weg. Genial!!!

  • Rosmarie Berner am 20.10.2011 07:37 Report Diesen Beitrag melden

    sozial-liberal = anything goes?

    Wenn selbst die SP einen fallen lässt, wird da wohl so einiges im Argen liegen. Dass Herr Lumengo überhaupt noch politisieren darf, erstaunt mich. Jeder hat eine zweite Chance verdient, aber was Herr Lumengo abzieht, ist nicht koscher.