Bern

01. Dezember 2014 17:55; Akt: 01.12.2014 17:55 Print

Auf dem Bundesplatz glitzert der Tannenbaum

von Albina Muhtari - Nach zwei Jahren Pause erhielt Bern wieder einen Weihnachtsbaum. Am Montag wurde die 13 Meter hohe Tanne aus Zollikofen mit einem Kran auf dem Bundesplatz aufgestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pünktlich zum Winterbeginn und bei Temperaturen nur leicht über der Nullgradgrenze steht auf dem Bundesplatz wieder ein Weihnachtsbaum. Arbeiter von Stadtgrün Bern sägten die Tanne am Montagmorgen in Zollikofen ab und transportierten sie nach Bern. Mit einem Kran stellten sie den 13 Meter hohen und über drei Tonnen schweren Baum auf.

Bei der Bernexpo Groupe, die den Baum gesponsert hat, freut man sich: «Nach zwei Jahren Pause hat Bern wieder einen herrlich leuchtenden Weihnachtsbaum», sagt Projektleiter André Caradonna. Mit dem Geschenk habe man der Bevölkerung eine Freude machen wollen. «Wir wollen Emotionen vermitteln und eine schöne Erlebniswelt schaffen. Der Baum eignet sich sehr gut dafür und ist eine super Gelegenheit, unsere Verbundenheit mit dem Standort Bern auszudrücken.»

«Atmosphäre, wie sie schöner nicht sein könnte»

Das Aufstellen des Weihnachtsbaumes zog etliche Schaulustige an. So auch den pensionierten Maschinentechniker Heinz Trachsel, der weiss, worauf es bei der Stemmung der Tanne ankommt: «Der Kran muss den Spitz nicht nur lüpfen, sondern gleichzeitig auch vorwärts fahren, damit der Stamm nicht abrutscht.» Eine andere Zuschauerin freut sich, dass Bern wieder eine Weihnachtsbeleuchtung und einen Platz zum Bestaunen hat: «Der Baum schafft eine Atmosphäre, wie sie schöner nicht sein könnte.»

Der Christbaum auf dem Bundesplatz wurde 2005 zum ersten Mal auf Initiative von Idée Bern ins Leben gerufen. Nachdem die Stadt das Lichtspiel auf dem Bundesplatz zu unterstützen begann, wurde die Finanzierung der Bundestanne eingestellt. Idée Bern bat deshalb private Sponsoren um Hilfe. Dem Aufruf folgte die Bernexpo Groupe, die sich mit 25'000 Franken an der Tanne beteiligt: «Diese Kosten decken verschiedene Budgetposten wie beispielsweise den Transport und den Baumschmuck ab», sagt Bern-Expo-Projektleiter André Caradonna. «Am Donnerstagabend werden wir bei einem Fest die Weihnachtsbeleuchtung anzünden. Dann gibt es für die Besucher eine weitere Überraschung.»