In 80 Metern Tiefe

25. Juni 2019 14:12; Akt: 25.06.2019 15:52 Print

Auto landete im Thunersee – Toter geborgen

In Oberhofen am Thunersee ist ein Auto in den See gefahren. Aus 80 Metern Tiefe musste das Fahrzeug geborgen werden. Im Auto wurde eine Leiche gefunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Traurige Gewissheit: Wie der «Berner Oberländer» schreibt, kam beim Unfall in Oberhofen eine Person ums Leben. Die Kantonspolizei Bern bestätigt dies: «Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 56-jährigen Mann aus dem Kanton Bern», erklärt Kapo-Sprecherin Jolanda Egger.

Das Fahrzeug war am frühen Montagmorgen beim Bootshafen in Oberhofen in den Thunersee gefahren. Wie es dazu kam, wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Unterwasserroboter im Einsatz

Laut Kapo waren die Bergungsarbeiten schwierig. Erst ein Unterwasserroboter der Schweizer Armee habe das Fahrzeug in 80 Metern Tiefe lokalisieren können. Erst am Folgetag konnte das Autowrack mit einem Spezialschiff mit Winde und Kran aus der Tiefe des Bergsees geborgen werden.

Zahlreiche Rettungskräfte standen am Montag und Dienstag vor Ort im Einsatz, unter anderen Polizeitaucher, Mitarbeitende des rechtsmedizinischen Instituts, der Armee sowie zwei Ambulanzteams. Es kam an beiden Tagen zu Verkehrseinschränkungen.

(cho/sda)