Kora bestätigt

05. Juli 2018 15:25; Akt: 06.07.2018 01:25 Print

Bär an der Lenk gesichtet

Im Gebiet Siebenbrunnen in der Gemeinde Lenk wurde am Mittwoch ein Bär gesichtet. Ob es sich um den schon mehrmals im Kanton Bern gesichteten M29 handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Kanton Bern ging am Mittwoch das Video eines Bären ein. Dieser war im Oberland in der Gemeinde Lenk gesichtet worden. Wie die Volkswirtschaftsdirektion am Donnerstag mitteilte, haben Fachleute der Koordinationsstelle für Raubtierökologie und Wildtiermanagement (Kora) bestätigt, dass es sich um einen Bären handelt. Das fragliche Video wurde jedoch nicht veröffentlicht.

Kalb nicht von Wildtier gerissen

Ein im Gebiet tot aufgefundenes Kalb wurde nach erster Einschätzung eines Wildhüters nicht von einem Wildtier gerissen. Der Kadaver wurde zur Untersuchung ins Tierspital der Universität Bern gebracht.

Ob es sich beim gesichteten Bären um M29 handelt, der bereits mehrmals im Kanton Bern auftauchte, ist unklar. Ebenfalls ist offen, ob sich der Bär nach wie vor im Gebiet aufhält. Das Jagdinspektorat bittet Personen, die einen Bären beobachten oder Bärenspuren entdecken, um Meldung (Telefon 0800 940 100).

An Pfingsten war ein Bär am Thunersee

Ausserdem verweist der Kanton auf das Merkblatt, in dem das adäquate Verhalten gegenüber einem Bären aufgelistet ist.

Zuletzt war um Pfingsten herum ein Bär im Kanton Bern gesichtet worden – unter anderem am rechten Thunerseeufer, wie damals ein Leser-Reporter festhielt. Kurze Zeit später machte sich ein Bär an einem Bienenstock in der Gemeinde Beatenberg zu schaffen. Schon damals mutmasste man, dass es sich um M29 handeln könnte.

(ber)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 06.07.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ds Bärner Oberland

    Der Bär weiss auch, wo es schön ist...

  • Denise am 05.07.2018 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Ein langes Leben wünsche ich ihm.

  • Björn am 05.07.2018 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bär

    nie und nimmer würde ich die Sichtung eines Bären melden. Alles Gute dem Bären!

Die neusten Leser-Kommentare

  • David Brügger am 06.07.2018 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Ruhe lassen

    hoffentlich meldet niemand was. der soll leben und glücklich sein. ich würde jedenfalls die sichtung nicht melden:-) schön haben min. ein bär im kanton

  • Peter Klein am 06.07.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Nuklear Alarm

    Bei gewissen Parteimitgliedern von C Parteien im VS wurde wohl schon nuklearer Alarm ausgelöst?

  • Berner Bär am 06.07.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ds Bärner Oberland

    Der Bär weiss auch, wo es schön ist...

  • Walter Rigato am 06.07.2018 02:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Bleibe

    Der Bär kann da nicht bleiben! Das ist viel zu gefährlich, vor allem für Mensch und Tier! Komisch: Diejenigen, welche am meisten gegen "Kampfhunde" lästern, wollen wilde Bären etc. frei herumlaufen lassen! Teddybär-Syndrom?!

  • Peter W. am 05.07.2018 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Renn Bär Renn 

    Melden? Ja genau, das ist nur damit Sie Ihn dan abschiessen können.