Bern

28. März 2011 22:58; Akt: 28.03.2011 22:31 Print

Banga will nicht mehr antreten

Boris Banga verzichtet nun doch auf eine erneute ­Nationalratskandidatur. Der Grund: In der Amtei Solothurn-Lebern wollten fünf Kandi­daten auf vier SP-Listenplätze – da war einer zu viel.

Fehler gesehen?

Angeblich zu Gunsten jüngerer Kandidaten hat der umstrittene Banga, der wiederholt wegen Mobbing-Vorwürfen Negativschlagzeilen machte, sich nun zurückgezogen. Die SP machte in ihrer Mitteilung keinen Hehl aus ihrer Erleichterung: Man wisse Bangas Entscheidung sehr zu schätzen und sei ihm zu grossem Dank verpflichtet. Die Liste sei nun ideal zusammengesetzt, findet die SP.