Ausnahmezustand

11. Dezember 2018 18:27; Akt: 11.12.2018 20:11 Print

Hunderte Fans feiern Ronaldos Ankunft in Bern

von Raphael Casablanca - Das YB-Spiel gegen Juventus wird in Bern heiss diskutiert. Während die YB-Fans einen Sieg für möglich halten, belagerten Juventus-Fans den Flughafen Bern.

Bei der Ankunft von Juventus Turin am Flughafen Bern-Belp. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist das letzte Spiel der diesjährigen Champions-League-Kampagne der Berner Young Boys. Kein geringerer Gegner als Juventus nimmt den Weg aus Turin auf sich, mit dem grossen Ziel, sich gegen YB den Gruppensieg zu sichern. Dem wollen die Berner natürlich entgegenwirken. YB ist in Topform und in der Stadt spürt man, dass Fans und Sympathisanten einen Sieg gegen Juventus nicht ausschliessen. Die Stadt hofft auf den ersten Champions-League-Sieg in der Vereinsgeschichte. «Im vollen Wankdorf-Stadion ist alles möglich», prophezeit ein langjähriger YB-Fan im Gespräch mit 20 Minuten.

Bern im Ronaldo-Fieber

Dass aber auch Juventus viel treue Anhänger hat, merkte man am Dienstagabend am Flughafen Bern-Belp. Dort landete gegen 17 Uhr nämlich die komplette Juve-Delegation inklusive Dybala und Ronaldo. Hunderte Menschen versammelten sich vor dem Flughafen, um ihre Idole gebührend zu empfangen. Von kleinen Kindern bis zu älteren Herren war alles vertreten. Die Enttäuschung war gross, als klar wurde, dass die Spieler direkt in den Car stiegen und sofort in die Stadt Bern eskortiert wurden.

Wechselbad der Gefühle

Für viele Schweizer mit italienischen Wurzeln wird das Spiel zwischen YB und Juve ein Wechselbad der Gefühle. Viele fiebern in der Schweizer Meisterschaft für YB, auch wenn ihr Herzblut für Juventus schlägt. So auch Valerio Masone aus Bern: «Ich war schon als kleiner Junge ein riesiger Juve-Fan und bin es nach wie vor.» Er sei jetzt schon aufgeregt und freue sich seinen absoluten Lieblingsspieler, Paulo Dybala, live sehen zu können. «Ich weiss noch gar nicht, wie ich jubeln soll, wenn Juve ein Tor schiesst. Ich mag ja auch YB», so Masone. Trotzdem werde sein Herz während des Spiels für die Bianco-Neri schlagen.

Trotz allfälligen Wechseln in der Winterpause wird der Fokus der YB-Spieler definitiv auf dem morgigen Spiel liegen. Kein Wunder: Für viele junge Spieler gehört dieses Spiel zu den bisherigen Highlights ihrer Karriere. In Bern ist man sich bewusst, dass man gegen den italienischen Serienmeister eine makellose Performance braucht, um Punkte mitnehmen zu können. «Es wird schwierig werden. Im Hinspiel hatten wir keinen Stich gegen Juve», so ein anderer Fan der Young Boys.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nichtfussballer am 11.12.2018 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Unterschied

    Ronaldo oder Juve-Fans?

    einklappen einklappen
  • FC Thun Fan am 11.12.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniesst die Aufmerksamkeit

    Es ist doch schön dass Bern etwas in den Focus des internationalen Fussballs gelangt. Ansonsten sind wir ja "übelste Fussballprovinz".

    einklappen einklappen
  • kein Modefan am 11.12.2018 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    was auch immer...

    Wenn YB Juve schlägt, dann esse ich einen Besen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • lacoruna74 am 12.12.2018 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp YB

    Poverini...zum Flughafen Bern gehen und keinen Spieler sehen zu dürfen. Armselig...Hopp YB!

  • BG am 12.12.2018 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nehmen sich zu wichtig

    Ich finde es jeweils schade für die Fans,wenn sie stundenlang anstehen um dann ihre Idole nur 2 Sekunden zu Gesicht zu bekommen. Nimmt man diese Menschen ev. viel zu wichtig, dass man sie so extrem abschirmen muss,vor allem hier in Bern?

  • rui am 12.12.2018 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ronaldo vs Real Madrid

    Der demütigste Spieler aller Zeiten ist endlich da. Aber bekanntlich kommt ja Hochmut vor dem Fall.

  • Miro am 11.12.2018 23:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wegen Juve ist noch keiner aufgestanden

    Wegen Juve ist aber noch nie einer in der Schweiz zum Flughafen gerannt.

  • Fred am 11.12.2018 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Forza Juve

    Hoffe, dass Juve im nächsten Jahr die CL-Kampagne 18/19 gewinnt.