Innenausstattung

25. November 2015 18:03; Akt: 25.11.2015 18:03 Print

Berner ÖV-Betriebe lassen Passagiere mitbestimmen

von Annina Häusli - Mit oder ohne Kopfstütze? Grosses oder kleines Tischchen? Die BLS setzt auf den Kundengeschmack. Und auch Bernmobil zieht mit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Welcher Sitz darf es sein? Seit Mittwoch lässt die BLS ihre Passagiere auf der Strecke Bern-Neuenburg probesitzen. Auch bei Bernmobil schätzt man die Meinung der Fahrgäste: Auf Facebook können sie über das Aussehen der Polster für die neuen Hybridbusse abstimmen.

Es muss den Fahrgästen gefallen

Bei der BLS führt man einen solchen Test zum ersten Mal durch. Die neuen Sitze werden in den neuen Zügen ab 2021 eingebaut werden. «Schliesslich müssen den Passagieren die neuen Sitze gefallen», so Helene Soltermann, Mediensprecherin der BLS. Die Südostbahn (SOB) habe bereits einen ähnlichen Test in ihren Zügen durchgeführt, diesen habe man leicht abgeändert übernommen. Bei der SOB sei der Test Ende Oktober abgeschlossen worden, Resultate lägen aber noch keine vor, so Soltermann.

Zur Auswahl stehen bei der BLS nun fünf verschiedene Sitz- und drei Tischmodelle. Den Fragebogen kann man gleich vor Ort oder online ausfüllen. Ein Augenschein im Testzug zeigt: Das Probesitzen wird rege genutzt. Bereits kristallisiert sich ein Favorit heraus – Modell E punktet bei Julian (20) und Jasmin (19) vor allem dank der Verstellbarkeit des Sitzes und der Kopfstütze. Einziger Wermutstropfen: Das Muster von Modell D ist schöner als dasjenige von Modell E, finden die beiden.

Konsens herrscht auch bei den Tischen: «Der bisherige Tisch ist praktisch, aber auch das lange Modell hat seine Vorteile, etwa bei einem Familienausflug», meint Julian. «Man könnte ja bei den Tischmodellen abwechseln», findet Jasmin. Ein weiterer Passagier ist der Meinung, dass gar keine neuen Sitze gebraucht werden, «die bisherigen reichen vollkommen aus.» Wie sich die Passagiere schlussendlich entschieden haben, wird Ende Februar bekannt.

Neue Sitzpolsterfarbe bei Bernmobil

Bei Bernmobil plant man auf den Sommer 2016 die Einführung neuer Hybridbusse. Aus diesem Anlass lässt das Unternehmen seine Fans auf Facebook über die neuen Sitzbezüge abstimmen. Drei verschiedene Modelle stehen zur Auswahl: Das heutige Modell in grau mit roten Punkten, bordeauxrot oder grauschwarz gemustert. Die Abstimmung sei noch immer offen, eine erste Auswertung sei aber bereits vorgenommen worden, so Rolf Meyer, Mediensprecher von Bernmobil. «Es hat sich noch kein klarer Trend herauskristallisiert, die rote Variante fand bisher aber am wenigsten Anklang», sagt Meyer.

Die Idee, Passagiere in die Gestaltung von öffentlichen Verkehrsmitteln miteinzubeziehen ist nicht neu. Bereits Anfang des Jahres konnten die Passagiere beim RBS bei der Ausstattung der neuen Züge, die ab 2020 im Einsatz stehen sollen, mitbestimmen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ein Informatiker am 25.11.2015 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BLS top!

    Finde ich sehr gut! Hätte die SBB für die neuen Regios auch machen können ;)

    einklappen einklappen
  • Holzfisch am 25.11.2015 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strom

    Bitte bitte Steckdosen bei den Sitzen

    einklappen einklappen
  • Dom am 25.11.2015 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Innovativ

    Ich wäre für Holzbänke in der 3. Klasse.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Re 4/4 am 26.11.2015 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so BLS

    Gute Sache! Werde ab Fahrplanwechsel extra mal nach Chaux de Fonds fahren mit diesem Zug. Macht weiter so, Meckerer gibts immer.

    • realist am 26.11.2015 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Re 4

      machs wenn möglich wenns kräftig regnet. vielleicht wanderst dann besser nach chaux de fonds. solches rollmaterial setzt man bei den heutigen fahrzeiten einfach nicht mehr ein! wenn du nostalgie willst geh zum ballenberg

    • Re 4/4 am 26.11.2015 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @realist

      Und wer verhinderte das neue Rollmaterial? Niemand geringeres als das BAV! Übrigens: ich kenne die Strecke von Neuchatel nach Chaux de Fonds. Ist auch wegen der Spitzkehre in Chabrelien speziell. Ich will nur sagen, dass ich die neuen Sitze auf einer Fahrt nach La Chaux de Fonds testen möchte. Mit Nostalgie hat das nichts zu tun.

    • realist am 26.11.2015 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Re 4

      hatte auch sein grund warum das bav die lötschberger nicht mehr zuliess. sage nur "vorfall simmenthal" man sollte halt besser das geld in unterhalt und beschaffung stecken, statt den wasserkopf auf der teppichetage noch weiter zu füllen

    • Küre am 26.11.2015 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @realist

      Besser das als die rüttelnden Bergfriteusen;-)

    einklappen einklappen
  • hori am 26.11.2015 05:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    für was den aufwand

    diese umfrage wird genau gleich verfälscht wie die internen. was nicht passt wird passend gemacht.

  • Hugo Brot am 26.11.2015 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    Tönt gut aber.....

    Es ist ja schön wenn der Fahrgast mitbestimmen kann, aber vergesst bitte nicht das alles auch einfach gereinigt und unterhalten werden muss. Dies muss einfach sein und da sollten der Chef Reinigung und die Depotmitarbeiter ein grosses Wort mitsprechen können. Es soll am Schluss doch etwas das saubergehalten werden kann und auch funktionell ist sein, ohne riesige Mehrkosten zu verursachen. Weniger ist meistens am Schluss halt doch mehr! Wir zahlen das ja alles auch mit den Ticketpreisen.

    • Sozialgurgel am 26.11.2015 01:12 Report Diesen Beitrag melden

      Roboter

      Den Chef Reinigung können wir wegrationalisieren und die Reinigung automatisieren. (Geschützte Werkstätten sollen als solche deklariert und von mir aus separat aufgebretzelt werden.)

    einklappen einklappen
  • Tinu am 25.11.2015 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ab 2021 !?!

    Hab ich richtig gelesen .... ab 2021!?! Ich glaub, mich knutscht ein Elefant.

    • Berner Bär am 26.11.2015 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Tinu

      Ist der Elch zu klein? :-) Scherz beiseite: Die Zeiten, wo man ein Fahrzeug um Ostern bestellt hat und es zum Fahrplanwechsel vor Weihnachten in Betrieb nehmen konnte, sind definitiv etwa 60 Jahre vorbei. Heute rechnet man mit 2 - 3 Jahren! Beschaffungen sind heute ziemlich langfristige Projekte: Mit 1-2 Jahren Vorarbeit, dem WTO-Ausschreibungsverfahren und der Lieferfrist kommt man bei Bahnen durchaus auf 5-6 Jahre.

    einklappen einklappen
  • Mike G. am 25.11.2015 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Sitz

    Ich würde gerne meinen Sitz mit meinem Namen und Foto bedrucken lassen, würde auch eine Kleinigkeit dafür zusätzlich bezahlen - wenn dann MEIN Sitz immer für mich freigehalten wird. Wie mein beschrifteter Stammtisch-Stuhl