Neues System

28. Januar 2016 14:09; Akt: 28.01.2016 14:09 Print

Berner können sich bald ein Velo leihen

In der Stadt Bern kann man sich bald ein Fahrrad an öffentlichen Stationen leihen – wie man dies aus anderen Städten und Ländern kennt.

storybild

Die neuen Stationen sollen ähnlich aussehen wie die bereits bestehende im Mattenhof. (Bild: Daniel Rytz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

PubliBike soll in der Stadt Bern ein Veloverleihsystem aufbauen und betreiben. Der Vergabeentscheid steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass der Stadtrat den für die Umsetzungsplanung und die Begleitung des Betriebs nötigen Kredit spricht.

In der Stadt sollen Stationen eingerichtet werden. An diesen können die Kunden rund um die Uhr ein Velo oder E-Bike ausleihen und es an der gleichen oder an einer anderen Station wieder zurückbringen. Voraussetzung dafür ist eine Kundenkarte.

E-Bikes im Angebot

Wie die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am Donnerstag mitteilte, haben sich zwei Unternehmen am öffentlichen Ausschreibungsverfahren beteiligt. Das Angebot von PubliBike habe sich durch ein überzeugendes Betriebs- und Angebotskonzept sowie ein transparentes Betriebssystem ausgezeichnet, heisst es in der Mitteilung. Publibike ist ein Angebot der drei nationalen Partner PostAuto, SBB und Rent a Bike.

Beide eingereichten Angebote hätten «hochwertige Velos» einschliesslich eines Anteils von fünfzig Prozent E-Bikes umfasst und liessen sich ohne Betriebszuschüsse der Stadt umsetzen. Eigene Ressourcen wird die Stadt für die Umsetzungsplanung und die Begleitung des Betriebs einsetzen müssen. Der Gemeinderat will dem Stadtrat noch im laufenden Jahr den entsprechenden Kreditantrag vorlegen.

Publibike betreibt in verschiedenen Schweizer Ortschaften solche Verleihstationen. Im November 2015 war Ostermundigen dazugekommen. Die Station befindet sich in der Nähe des Bahnhofes und eines SBB-Bürostandortes. «So steigen Pendler vom Zug direkt auf ein E-Bike um, Anwohner fahren kurz für eine Besorgung mit dem Velo in die Innenstadt oder SBB-Mitarbeitende wechseln mit dem E-Bike effizient ihren Bürostandort für eine Sitzung», beschreibt Publibike das Angebot.

200 Verleihstationen sind geplant

Am 2. Juli 2015 hat der Stadtrat bereits einem Planungskredit in Höhe von 300'000 Franken zugestimmt. Das Veloverleihsystem soll auf die erste Jahreshälfte 2017 in Betrieb genommen werden. Der Aufbau des Systems erfolgt in mehreren Schritten. Als Ziel hat die Stadt 2400 Velos und 200 Verleihstationen definiert.

Das Verleihsystem ist Teil der sogenannten Velo-Offensive der Stadt Bern. Mit zahlreichen kleineren und grösseren Massnahmen will die Stadt den Veloanteil am Gesamtverkehr von heute 11 auf 20 Prozent im Jahr 2030 steigern.

(sda/smü)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • XC90 am 28.01.2016 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Veloverleih

    Das gibt's bei uns schon lange. Bei uns wurden schon 2 Velos "ausgeliehen", sind aber nie mehr zurückgegeben worden.

  • Peter am 28.01.2016 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    in Paris seit Jahren üblich

    Wurde auch endlich Zeit. In diesem Bereich sind wir Hinterwäldler! Paris hat das grösste System dieser Art weltweit seit Jahren in Betrieb. Über 20'000 Velos an über 1'800 Stationen in der ganzen Stadt mit Velowegen, davon können wir hier nur träumen.

  • Smartphonetester am 28.01.2016 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter Hut

    In italien gibts dieses System schon seit einigen Jahren. Es ist zimlich angenehm und auch Kostengünstig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel am 31.01.2016 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gut geplant ist halb ...

    300'000 für die Planung. Da arbeiten also 3 gut bezahlte Männer oder Frauen EIN Jahr lang nur an der Planung von 2'400 Velos. Bei 200 Arbeitstagen muss jeder 4 Velos pro Tag "richtig" verplanen. Eine Meisterleistung!

  • Radlerin am 29.01.2016 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lang darauf gewartet

    Endlich...endlich...endlich! Tolle Sache :-) Hab vor einem Jahr Barcelona und im Herbst 2015 Paris per Velo erkundet. War einfach genial :-)

  • Velo Berner am 29.01.2016 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Positives aus Bern

    Auch wenn das eigentlich nichts Neues ist, es bleibt eine gute Sache.

  • Chris am 29.01.2016 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Rad zu viel...

    Die Energiewende, das Verkehrsproblem und das Übergewicht - alles lässt sich mit 2 Rädern lösen - nur wer noch ein Rad zu viel hat, kapiert das nicht!

  • Studiosus am 29.01.2016 02:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Ist recht teuer. Ein eigene Velo ist da viel günstiger. Aber die Infrastruktur will bezahlt sein und ein Schweizer macht nichts gratis.