Multikulti-Kitchen

30. März 2011 20:35; Akt: 30.03.2011 20:40 Print

Berner mit Ausländern am Herd

von Bigna Silberschmidt - Mit einem Koch-Wettbewerb sucht das Kultursprung-Komitee das leckerste Rezept aus Schweizer und fremdländischen Zutaten.

storybild

Alexander Tschäppät freut sich auf viele neue Multikulti-Rezepte. (meo)

Fehler gesehen?

An die Töpfe, fertig, los: Am 30. April schwingen mindestens sechs Teams aus Berner und ausländischen Hobbyköchen den Kochlöffel um die Wette. «Ziel ist es, eine neue Speise zu kreieren, die Elemente der Schweizer und der ausländischen Küche kombiniert», beschreibt Organisatorin Danielle Cesarov-Zaugg den Wettbewerb, der im Rahmen des diesjährigen Kultursprung-Fests stattfindet.

Antreten wird etwa der Rotary Club Bern Christoffel: Er will gemeinsam mit den Marokko COY eine «Tajine aux prunes mit Kartoffelstock» zaubern. Aber auch vier Stadträtinnen stellen sich hinter den Herd und probieren bei der Jury mit den AMCO-Freunden des Kongo mit einem «Poulet à la Mouambe» zu punkten. Gewinnen kann aber nur eine Speise: Das beste und originellste Multikulti-Rezept wird am Kultursprung-Fest am 25. Juni auf dem Waisenhausplatz öffentlich gebrutzelt. Der Erlös geht an Caritas Bern.

Stapi Alexander Tschäppät, der im Patronatskomitee des Events sitzt, ist begeistert: «Kochen ist die ideale Möglichkeit, grenzübergreifend aufeinander zuzugehen, denn beim Kochen kennen wir keine Vorurteile.»

www.kultursprung.ch