Bucket List

08. November 2016 18:21; Akt: 08.11.2016 18:21 Print

Berner verraten ihre brennendsten Wünsche

Was müssen Sie in Ihrem Leben unbedingt noch tun? Ein neuer Burger-Laden in der Aarbergergasse stellt diese Frage und bringt die Berner zum Träumen. Ein Wunsch wird gar erfüllt.

Was wünschen sich die Berner? Eine Strassenumfrage zeigt es.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Welt bereisen», «die wahre Liebe finden», «in Schokolade schwimmen»: Dies sind einige der Wünsche, die in der Aarbergergasse 38 in knallgelber Schrift am zwei Schaufenstern stehen. Am Freitag öffnet dort der Burgerladen «The Butcher» seine Tore – und fragt nach den Bucket Lists der Passanten. «Before I die I want to..» steht auf den beiden Tafelfolien.

Umfrage
Welchen Lebenstraum möchten Sie sich noch erfüllen?
15 %
16 %
2 %
7 %
52 %
6 %
2 %
Insgesamt 1205 Teilnehmer

«Wir werden einen der Wünsche erfüllen», sagt Sprecher Daniel Wiesner gegenüber 20 Minuten. Dazu müsse er folgende Kriterien erfüllen: «Er muss innovativ und realisierbar sein, und der Wunsch sollte ernst gemeint sein.» Der Gewinner-Wunsch werde auf der Facebookseite des Burgershops veröffentlicht. «Wir hoffen, dass sich der Gewinner dann bei uns meldet.» Ansonsten werde man einen anderen Wunsch auswählen. Und falls sich mehr als eine Person meldet, werde eine Schreibprobe verlangt.

Berner Burgerladen regt zum Träumen an

Reisen, Helfen und Skydiven

Auch auf Berns Strassen kommen die Passanten vor den Schaufenstern ins Grübeln. «Ich würde gerne mit meiner Mutter ein halbes Jahr lang Kuba bereisen», sagt Lisa de Nigris (22). Kevin Bärtschi (26) möchte einen Segelausflug mit seiner Freundin machen, Sebastian Lötscher (19) Scooter-Profi werden und sein Zwillingsbruder David armen Menschen in Afrika helfen. Michael Brechtbühl hat sogar eine Bucketlist auf seinem Handy erstellt: «Skydiven und Gleitschirmfliegen steht zum Beispiel darauf», so der 19-jährige Gymnasiast. Und der 81-Jährige Eduard Zelnicek zeigt, dass es für Wünsche nie zu spät ist: «Ich würde gerne eine grössere Reise in den Norden unternehmen.»

Für so viele Lebensträume hat es auf den beiden Tafeln natürlich nicht genug Platz. Deshalb werden sie jeweils fotografiert und geputzt, wenn sie vollgeschrieben sind. Noch bis Freitag haben die Berner Zeit, ihre Wünsche der Öffentlichkeit zu präsentieren.

(kaf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 08.11.2016 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Totale Stille

    Ich möchte an einem Ort mitten in der Natur stehen, wo totale Stille herrscht. Kein Rauschen von Autos, kein Dröhnen von Flugzeugen, kein Geschwätz von Menschen. Einfach perfekte Ruhe. Hin und wieder ein Vogelgezwitscher ist okay.

    einklappen einklappen
  • A.us dem Beo am 08.11.2016 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was???

    Bevor ich sterbe, möchte ich nochmals erleben, dass es in der Schweiz wieder "schweiz"-sprachige Sätze gibt!

  • Wozu! am 08.11.2016 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    direkt vor der Haustür

    «Die Welt bereisen»....wozu? Die halbe Welt ist ja schon hier!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich am 16.11.2016 00:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bucket list

    Before i die i want to.... win Millions!;)) Gibts noch andere:die einzig wahre Liebe finden,meinen Seelenpartner halten,heiraten etc..Aber erstelle mir selber meinen bucket list!;))

  • Anne am 11.11.2016 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buch schreiben

    Ich möchte ein Buch schreiben, das dann auch gedruckt wird und in den Verkauf kommt. (Vielleicht im nächsten Leben )??

  • Doomeye am 10.11.2016 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiederholung

    Jemand hat in seinem Kommentar 20Minuten kritisiert, weil der Artikel schlecht recherchiert sei. Der Kritiker hat dabei erwähnt, dass die Uni Bern schon lange eine solche Tafel haben. Anmerkung: Das gibts schon viel länger und ist ein Projekt der Künstlerin Candy Chang (Übrigens war die Schule Dennigkofen in Ostermundigen eine der ersten Institutionen, welche dieses Projekt im deutschsprachigen Raum durchgeführt haben.

  • Oldie am 09.11.2016 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Fehlt

    Mein Wunsch fehlt noch in der Umfrage. Ich wünsche mir in ein par Jahren die AHV zu bekommen.

    • Sar Kast am 13.11.2016 22:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Oldie

      Dein Wunsch erfüllt leider das Kriterium "realisierbar" nicht.

    einklappen einklappen
  • Berner Bär am 09.11.2016 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Die Sprache "reinigen"

    Wenn ich einen Wunsch hätte, befreite ich die Deutsche Sprache von sinnlosen Englischen Ausdrücken!