«Superhirn»

28. Dezember 2011 23:40; Akt: 28.12.2011 21:18 Print

Berner wurde 4. an TV-Show

Am Mittwochabend wurde auf ZDF «Deutschlands Superhirn 2011» gesucht. Mit dabei war auch der in Wichtrach wohnhafte Gerhard Wolters.

storybild

Berner «Superhirn» Gerhard Wolters. (Bild: meo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Musikpädagoge behauptete, er könne aus einem 41-köpfigen Symphonieorchester fehlende Instrumente heraushören.
«So ruhig ist es in einem Fernsehstudio selten» meinte Moderator Jörg Pilawa, als «Tatort»-Kommissar Axel Prahl einzelnen Instrumenten das Kommando zum Verstummen gab. Der deutsche Schauspieler wählte ausschliesslich Streicher, was Wolters als «schon sehr fies» empfand. Die schwere Aufgabe löste der Wichtracher mit dem Supergehör dennoch fehlerlos. «Ich habe 200 Prozent Konzentration in 100 Sekunden gepackt.» Gereicht hat es trotz ­tadelloser Leistung aber nur für den 4. Rang. Gewonnen hat der 29-jährige Superkopfrechner Robin Wersig.

(jun)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert Dellenbach am 29.12.2011 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Reife Leistung, Respekt

    War ne reife Leistung, meine Hochachtung, aber die anderen Kandidaten waren auch sehr gut. Und das Puplikum hat halt so entschieden...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert Dellenbach am 29.12.2011 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Reife Leistung, Respekt

    War ne reife Leistung, meine Hochachtung, aber die anderen Kandidaten waren auch sehr gut. Und das Puplikum hat halt so entschieden...