Bernmobil

31. Oktober 2018 17:02; Akt: 31.10.2018 17:03 Print

Neue Berner Trams für über 100 Millionen Franken

Berns städtische Verkehrsbetriebe Bernmobil wollen für über 100 Millionen Franken neue Trams kaufen. Am Mittwoch hat das Unternehmen den Auftrag öffentlich ausgeschrieben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bernmobil will neue Trams anschaffen. Dafür sind 100 Millionen Franken budgetiert. Am Mittwoch hat das Unternehmen den Auftrag öffentlich ausgeschrieben. Es handelt sich um das grösste Beschaffungsvorhaben in seiner Geschichte.

Wie Bernmobil am Mittwoch mitteilte, müssen in den kommenden Jahren 21 Trams ersetzt werden, die in den Jahren 1987 und 1990 in den Dienst gestellt wurden. Sie erreichen in den Jahren 2023 und 2024 ihr Lebensende.

Tram von Bern nach Ostermundigen

Ausgeschrieben hat Bernmobil die Beschaffung einer Grundbestellmenge von 20 Trams zum Ersatz dieser Fahrzeuge. Dazu kommt, als Option, der Bezug von bis zu 30 weiteren Tramzügen in einer zweiten Etappe. Es geht um Fahrzeuge, die beispielsweise auf der künftigen Linie von Bern nach Ostermundigen eingesetzt werden sollen.

Die Stimmberechtigten des Kantons Bern, Ostermundigens und der Stadt Bern genehmigten in den vergangenen zwei Jahren an der Urne Kredite für den Bau dieser neuen Tramlinie.

Erstmals hat Bernmobil in der Ausschreibung Vorgaben zum Fahrzeugdesign aufgenommen. Diese Gestaltungselemente sollen den neuen Trams ein eigenständiges «Berner» Aussehen verleihen. Ende 2019 will Bernmobil den Lieferanten bestimmen. Das erste Tram der neuen Reihe soll Anfang 2023 in Bern eintreffen.

(ber/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Renato. am 31.10.2018 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stadler

    Ich hoffe, dass Stadler Rail den Zuschlag erhält.

    einklappen einklappen
  • Aaraupanda am 31.10.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bombardier

    Aber blos nicht die Trams bei Bombardier bestellen, sonst kann Bern noch bis 2040 warten...

    einklappen einklappen
  • Peter am 31.10.2018 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Siemens

    Hoffentlich keine Siemens.... diese Trams sind schrecklich...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 01.11.2018 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Muritram wird rot...

    Bernmobil bestellt nun Zweirichtungsfahrzeuge für die Linie 6. Mit andern Worten: Nun wird auch das Muritram auf Sozialismus getrimmt. Dann muss sich ein sattsam bekannter Stadtberner Selbstdarsteller nicht mehr über "quietschende blaue Trams" aufregen.

  • Gero F am 01.11.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Abschiedsgeschenk von Frau Wyss

    Ist dies das Abschiedsgeschenk von Frau Wyss? Sicher auf Kosten der andern. Oder ist Mme Rytz ebenfalls mit von der Partie, dann könnten ja die Antriebsaggregate ausgebaut und durch Velo Fahrer ersetzt werden. Würde Kosten einsparen... Vielleicht.

  • Patrick am 01.11.2018 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Richtigstellung

    Der Artikel ist nur halb richtig. Es geht zuerst um die Ersatzbeschaffung der alten Veveytrams und des "blauen Bähnli", weshalb wohl erstmals Trams mit 2 Führerständen gekauft werden.

  • Peter Baumann am 01.11.2018 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schildbürger!

    Aha! Die Schildbürger bestellen Trams, die doppelt so teuer sind wie ein Doppelgelenkbus. Dann muss noch für ebenfalls viel zu teures Geld ein Tramtrassee im Mischverkehr gebaut werden. Die Wirkung wird zwar die gleiche sein oder noch schlechter als bei Doppelgelenkbussen, aber Hauptsache, es wird vom Lastenausgleich finanziert und die abtretende Frau Wyss erhält ihr Denkmal!

  • Daniel Thomann am 01.11.2018 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gauner!

    Senkt lieber mal die Billetpreise.. Da sieht man mal was die für horrenden Rückstellungen machen!! Was ist den nicht mehr gut am alten Tram????