Neue Nutzung

14. Dezember 2011 23:00; Akt: 14.12.2011 23:48 Print

Besucher wollen im Bärengraben baden

von Nathalie Jufer - Während sich die Bären im Bärenpark langsam in den Winterschlaf begeben, werden kritische Besucherstimmen über die Nutzung des alten Grabens laut.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Bären scheint es in ihrem Zuhause zu gefallen und auch die Besucher sind erfreut über die Vergrösserung des Geheges, wie eine Umfrage von Schülern der Wirtschaftsmittelschule Bern zeigt.

Die Besuche des Bärenparks werden als interessant und erholsam wahrgenommen und die Gäste sind grundsätzlich zufrieden. In der Nutzung des alten Bärengrabens jedoch sehen 95 Prozent der befragten Personen Verbesserungspotenzial. An kreativen Ideen für eine alternative Nutzung fehlt es nicht. So würden über ein Drittel der Befragten den Graben für Konzerte nutzen. Weitere Vorschläge sind etwa ein Grillpark, eine Kletterwand, ein Swimmingpool oder ein Skatepark.

Auch Politiker teilen die Meinung der Besucher. CVP-Stadträtin Beatrice Wertli: «Der grosse Bärengraben eignet sich sicher dazu, die Attraktivität des Parks zu erhöhen.» Sie sieht beispielsweise im Gastrobereich Potenzial. FDP-Stadträtin Jaqueline Gafner Wasem richtet sich gar mit einer Anfrage zur Nutzung des Grabens an den Gemeinderat. Und auch FDP-Stadtrat Alexandre Schmidt meint: «Das Potenzial des Bärenparks ist erst zur Hälfte ausgeschöpft.» In einem ersten Schritt könnte etwa der Zugang zum Graben attraktiver gestaltet werden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Noldi Schumacher am 15.12.2011 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Affenfels

    Baut einen grossen Affenfelsen, da gibt es immer was zu sehen und Berberaffen sind nicht so teuer im Unterhalt

    einklappen einklappen
  • Martha am 15.12.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    lächerlich

    Lächerlich, baden im alten Graben. Wer soll diesen Firlefanz finanzieren?

  • Robert Merkle am 17.12.2011 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Parkhaus

    Ich bin für ein Parkhaus. Reithalle auch gleich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert Merkle am 17.12.2011 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Parkhaus

    Ich bin für ein Parkhaus. Reithalle auch gleich.

  • Marcel Hänni am 16.12.2011 00:45 Report Diesen Beitrag melden

    Alter Graben als Touristenattraktion

    Da es bereits eine Verbindung vom neuen Bärenpark zum alten Graben gibt würde ich eine neue Touristenattraktion schaffen und wie andere Länder Wachablösungen als Attraktion haben hier mein Vorschlag: Um 11.30h und 16h täglich spielt eine lokale Blasmusik (Rotationplan) beim Graben ca 3 Melodien dann eine Fanfare. Die Tore werden werden geöffnet für die Bären und während die Band den Bernermarsch spielen kommen die Bären um spezielle Leckerbissen zu erhalten, wie süsse Früchte und Honig etc. durch den Bärenwärter oder einen gerade besuchenden Staatsgast. Mehr Touristen würden Bern besuchen!

  • Michael Meienhofer am 16.12.2011 00:14 Report Diesen Beitrag melden

    Verbesserungspotenzial? Und

    wer bezahlt den Spass? Beim neuen Bärengraben sind scheinbar bei einigen Bürgern die teuren Zusatzkosten schon wieder vergessen . Wie wäre es mit Frohnarbeit, da wären wenigstens die Personalkosten gedeckt!

  • Noldi Schumacher am 15.12.2011 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Affenfels

    Baut einen grossen Affenfelsen, da gibt es immer was zu sehen und Berberaffen sind nicht so teuer im Unterhalt

    • Gerhard Schmutz am 16.12.2011 08:34 Report Diesen Beitrag melden

      super idee

      genau, nachdem wir nun die tiere endlich aus diesem elend befreit haben, sollten wir dringendst wieder neu dort einsperren. das ist doch sinnlos.

    einklappen einklappen
  • Martha am 15.12.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    lächerlich

    Lächerlich, baden im alten Graben. Wer soll diesen Firlefanz finanzieren?