Riesenfund

21. September 2011 22:52; Akt: 21.09.2011 20:44 Print

Bieler Pilzsucher fand Riesentrüffel

von Bigna Silberschmidt - 720 Gramm pures schwarzes Gold: Der Bieler Ueli Engel hat mit seinem Supertrüffel einen äusserst seltenen Fund gemacht. Nun landet der kostbare Pilz auf den Tellern eines Gault-Millau-Restaurants.

storybild

Seltener Fund: Ueli Engel mit seinem 720 Gramm schweren Trüffel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als ich sah, wie riesig der Trüffel ist», schwärmt der Bieler Pilzsucher Ueli Engel (61) von seinem spektakulären Fund. Vor ein paar Tagen war er am Jurasüdfuss auf Pilz­suche, als seine beiden Trüffelhunde Stella und Carla geradewegs auf eine Stelle zurannten und wedelnd stehen blieben. Engel: «Ich wusste sofort, dass da etwas Grosses sein musste, und fing an zu buddeln.» In einem halben Meter Tiefe offenbarte sich dann der schwarze Riesendiamant: 720 Gramm bringt der mehr als faustgrosse Burgunder auf die Waage.

Andreas Simon, Experte der Schweizerischen Trüffelvereinigung: «Das ist ein einzigartiger Fund. In dieser Region wurde noch nie ein so grosser Trüffel gemeldet.» Ein durchschnittlicher Burgunder – die Trüffelart, die in der Schweiz vorkommt – sei etwa 30 bis 60 Gramm schwer. In den Genuss des Prachtstücks kommen nun die Gäste des Bieler Gault-Millau-Restaurants Palace. Ihm hat Engel den Trüffel für 350 Franken verkauft. «Er schmeckt köstlich», schwärmt der stellvertretende Chefkoch Marc Feldmann. «Ich hoble ihn fein über Risotto oder Côte de boeuf.» Reichen dürfte der Riesenpilz etwa für 150 Speisen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.