Bern

17. Februar 2011 22:30; Akt: 17.02.2011 20:47 Print

Bologna-System: Reform

Für Studierende dürfte das Leben in Zukunft wieder einfacher werden. Günther Stephan, Vizerektor Lehre an der Universität Bern, und die Studentinnenschaft (SUB) sind sich für einmal einig.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es braucht eine Reform der Bologna-Reform. «Studieren ist unter den Bedingungen von Bologna anstrengender geworden», erklärt Stephan. Deshalb werden jetzt die gröbsten Fehler von einer Arbeitsgruppe aus Studenten und Universitätsvertretern ausgemerzt. So will die Universitätsleitung die SUB-Forderung nach einem anderen Stipendienwesen bei der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten unter­stützen.

Erste Änderungen sind aber bereits in Kraft. Die Präsenzkontrollen in den Vorlesungen etwa wurden abgeschafft. Und dass zu jeder Vorlesung eine Prüfung gehört, gilt ebenfalls nicht mehr. Bis im Jahr 2013 sollen weitere Änderungen in Kraft treten.

(PEC)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Studi am 18.02.2011 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Gerade gestern hab ich eine Prüfung geschrieben, da waren Fragen drin, glaube das wusste nicht mal derjenige der die Prüfung geschrieben hat alles auswendig. Drum, sehr begrüssenswert!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Studi am 18.02.2011 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Gerade gestern hab ich eine Prüfung geschrieben, da waren Fragen drin, glaube das wusste nicht mal derjenige der die Prüfung geschrieben hat alles auswendig. Drum, sehr begrüssenswert!