21. April 2005 23:08; Akt: 21.04.2005 23:09 Print

Chaos und zornige Pendler – Baustopp

Autoschlangen, verspätete Busse, genervte Passagiere: Wegen einer Baustelle stand der Verkehr vor dem Bahnhof Olten mehrere Tage praktisch still.

Fehler gesehen?

«Es herrschten chaotische Zustände», sagt der Solothurner Kantonsingenieur René Suter. «Teilweise mussten Autos über eine Dreiviertelstunde im Stau warten.» Und auch der Bus sei stecken geblieben. Das habe zu aggressiven Reaktionen geführt.

Deshalb haben die Verantwortlichen die Sanierung der Personenunterführung sofort abgebrochen. «Bevor am Montag die Schule anfängt, werden wieder alle Fahrspuren offen sein», verspricht Suter. Die restlichen Arbeiten sollen in den Sommerferien erledigt werden. «Dann hat es weniger Verkehr», sagt Suter.

Ausserdem plane man, den Verkehr statt mit Lichtsignalen mit Securitas-Leuten zu regeln.

(aa)