Crowdfunding wegen Busse

09. November 2018 05:48; Akt: 09.11.2018 05:48 Print

Flitzer büsst mit Jäten und Veloflicken

Während des CL-Spiels der Young Boys gegen Manchester United sorgte ein Flitzer für Aufregung. Nun sammelt dieser Spenden via Crowdfunding. 1129 Franken kamen bereits zusammen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Täuschung hier, ein Haken da, schon war der Berner S.C.* auf dem Spielfeld bei seinen Idolen von Manchester United. Der Berner Student flitzte beim Champions-League-Spiel vom 19. September gegen die Engländer für 30 Sekunden übers Spielfeld. Genauso schnell, wie die Aktion vorbei war, bekam C. auch die Konsequenzen seiner Handlung zu spüren: Insgesamt 7293 Franken Busse wurden dem jungen Mann für die unüberlegte Aktion verrechnet. Nun sammelt der Student via Crowdfunding Geld, um seine Busse überhaupt bezahlen zu können.

«Erwarten tue ich nichts», schreibt der junge Berner auf seiner Crowdfunding-Seite, die er am Dienstag erstellt hat. «Dafür biete ich, was ich kann», führt er weiter aus. Denn für jede Spende bietet er eine Gegenleistung. Für eine Spende von 160 Franken kann man sich den Flitzer beispielsweise für persönliche Gartenarbeiten nach Hause bestellen. Für kleinere Spenden gibt es etwa ein selbst gestaltetes T-Shirt oder eine Dankeskarte mit Bild der Aktion. Auch Drohnenflüge, Velo-Services und Cocktail-Abende stehen im Angebot.

Belohnungen gegen Spenden

Mittlerweile konnte C. auf diese Weise bereits 1229 Franken sammeln. Das Ziel sei die Hälfte seiner Busse: Insgesamt 3650 Franken. «Ich appelliere an alle Fussballfans, Champions-League-Liebhaber und diejenigen, die diese Aktion und den Ausbruch von Gefühlen im Sport nachvollziehen können», so der 22-Jährige. Wenn das Ziel erreicht sei, werde er das überschüssige Geld an das Projekt «Teamspirit» der Caritas spenden, das Sportvereine und Gewaltprävention im Fussball unterstützt.

So wurden schon zahlreiche seiner «Belohnungen» gebucht. Ein Highlight sei der Drohnenflug, den C. insgesamt fünf Mal anbietet: «Du willst Aufnahmen von einem Motorrad-Ausflug oder einer Wanderung in den Bergen? Wir gehen zusammen Drohnen fliegen, machen Aufnahmen und schneiden dir ein kurzes Video zusammen», so der Flitzer.

«Ich komme zu dir und repariere dein Fahrrad»

Auch der Velo-Service, den er für eine Spende von 100 Franken anbietet, wurde bereits einmal vergeben: «Ich mag mein Velo auch nicht zum Mech bringen und wieder abholen», schreibt C. «Deswegen komme ich mit meinem Werkzeug zu dir nach Hause und repariere dein Fahrrad.» Er selbst fährt seit Jahren Rennvelo und sei geübt im Umgang mit Schraubenschlüssel und Pneus.

Auch einen Cocktail-Abend kann man sich für eine Spende ergattern: «Ich arbeite nebenbei als Bartender und zeige dir die Basics, die du brauchst, um gute Drinks herzustellen», so der junge Berner.

*Name der Redaktion bekannt

(rc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reredor am 09.11.2018 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältniss

    Fürs flitzen (nicht mal nackt!) gibts so eine busse und drei jahre stadionverbot. Aber bei den Hooligans wird kaum durchgegriffen...

  • Spyy83 am 09.11.2018 06:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverhältnismässig

    für flitzer kommt der fussball mit absolut unverhältnismässigen bussen, aber für die randalierenden chaoten, da wird nichts gemacht.

  • Korrigendum am 09.11.2018 06:16 Report Diesen Beitrag melden

    Fritz der Flitzer war da

    Barfuss vom Kopf bis zum Haar. Ehem, SC rannte angezogen übers Spielfeld. Fltzer sind per Definition nackt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom - Bern am 09.11.2018 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Crowdfunding?

    Dafür wird eine Crowdfunding Seite eingerichtet? Wie sieht es aus, wenn ich ihm jetzt Geld überweise und für meine Auslagen ebenfalls eine Crowdfunding Seite einrichte? Hört sich irgendwie nach Schneeballsystem an. Kann mir jemand einen vernünftigen Grund sagen, warum er unterstützt werden soll? Gerade ein wahrer Fussball-Fan und CL-Liebhaber sollte eine solche Aktion verurteilen. Denn Leute wie er sorgen dafür, dass die Sicherheitsbestimmungen mehr und mehr erhöht werden, so dass das Erlebnis "Fussball" geschmälert wird.

  • guter Sekundenansatz am 09.11.2018 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ein Hohn

    Die Busse für Spielfelbetretung muss doch vom Stadion übernommen werden diese konnten es ja nicht verhindern und haben für diesen Zweck Sicherheitspersonal

  • Berner Bär am 09.11.2018 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Flitzer?

    Also echte Flitzer haben nichts an - egal, wie schlecht das Wetter und wie kalt die Temperaturen! Könnte diese Einlage nicht einfach ein verkappter Werbeauftritt gewesen sein. Man erinnere sich des Flitzers, der vor rund zehn Jahren jeweils auf seinem nackten (sic!) Körper eine Internetadresse trug...

  • CarmelaBE am 09.11.2018 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympathiepunkte von mir

    Ich finde die Spendenaktion eine super Idee. Wirkt doch sehr vernünftig und macht ihn richtig sympathisch:)

  • A.Erger am 09.11.2018 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    Angezogene Flitzer ...

    ...sind Störefriede! Flitzen tut man nackt!