20. September 2007 23:33; Akt: 20.09.2007 23:06 Print

Dank Raumfahrt-Therapie kann Berner Mädchen laufen

Marlène (3) ist teilweise gelähmt zur Welt gekommen. Dank einer speziellen Therapie aus der Raumfahrt konnte sie nun ihre ersten Schritte machen.

Fehler gesehen?

«Es war ein fantastischer Moment, als Marlène mit meiner Unterstützung laufen konnte», sagt Cécile Thomi aus Schönbühl. Ihre Tochter leidet an einer Bewegungsstörung. Wegen den spastischen Lähmungen konnte sie mit ihren Beinchen nur strampeln. Dank der in der Schweiz praktisch unbekannten Adeli-Therapie macht Marlène nun fast täglich Fortschritte.

Kern der Therapie ist der für die russische Raumfahrt entwickelte Adeli-Anzug. Dank diesem erhält das Hirn die nötigen Informationen, wie die Körperhaltung und -bewegungen beim Gehen sein sollten. Dazu kommen regelmässige Übungen zu Hause.

Um von dieser Methode profitieren zu können, reiste Cécile Thomi mit Marlène Ende Februar ins slowakische Piestany. Am Wochenende steht ein weiterer, dreiwöchiger Slowakei-Trip auf dem Programm. «Marlène freut sich schon jetzt», sagt Thomi. Die Mutter hofft, dass nun auch andere Leute diese Erfahrungen machen dürfen. Die Thomis sind erst die zweite Schweizer Familie, die diesen Schritt gewagt hat.

meo