«Äuä» war erst der Anfang

15. Juli 2019 17:01; Akt: 15.07.2019 17:01 Print

«Die beste Geheimsprache ist das Bärndütsch»

Der Berner Dialekt hält die 20-Minuten-Community auf Trab. Leser kramen ihre kuriosesten berndeutschen Ausdrücke hervor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Suche von 20 Minuten, nach besonders urchigen berndeutschen Ausdrücken beschäftigt die Leser. «Die beste Geheimsprache der Welt ist und bleibt Bärndütsch!», lautete etwa einer der über 400 Kommentare. Zudem meldeten sich mehr als 280 Leser bei 20 Minuten und ergänzen die Liste der typischen Berner Ausdrücke mit ihren eigenen.

Unten finden Sie eine kleine Auswahl der beliebtesten Berner Ausdrücke der 20-Minuten-Community. In der Bildstrecke oben die komplette Liste.

1. «Glungge»

Als Kind hat man gerne in der «Glungge» gespielt. Im Alter meidet man Pfützen eher.

2. «Geng» oder «gäng»

Heisst so viel wie «immer». Du bist «geng» erreichbar.

3. «Töipele»

Wird vor allem bei Kindern benutzt. Wenn sie trotzen oder protestieren, dann sind sie wieder einmal am «Töipele».

4. «Schlöfle»

Schlittschuh fahren oder Schlittschuh laufen. Im Winter gehen die Berner gerne auf den Bundesplatz «schlöfle».

5. «Blofi»

Kannst du mir schnell ein «Blofi» leihen für die Prüfung? Nein, ich habe leider kein Bleistift dabei.

6. «Gigampfe»

Komm wir gehen auf das «Ritigampfi» «gigampfen». Bedeutet so viel wie auf einer Schaukel hin- und herzuschaukeln.

7. «Iu»

Hast du den Müll rausgebracht?
Iu!

8. «Gigu»

Was für ein «Gigu» – was für ein Idiot.

Mehrere Gründe sprechen für den Berner Dialekt

Der Berner Dialekt durfte bereits bei diversen Beliebtheitsumfragen den ersten Platz bejubeln. In den Kantonen Bern, Freiburg, Solothurn und Jura werden verschiedene Formen von Berndeutsch gesprochen, aber auch in Teilen der Kantone Aargau und Luzern ist der Dialekt vertreten.

(km)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dsim am 15.07.2019 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist schon

    amüsant, wenn man die "kuriosen" Ausdrücke dieser "Geheimsprache" im täglichen Sprachgebrauch verwendet. Übrigens auch als Solothurner. (zu gut 90%) Danke liebe Berner für diesen heimeligen Dialekt.

  • asdf am 15.07.2019 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    ein Gigu

    ist eigentlich das männliche primäre Geschlechtsorgan. Und ein "Chiubigigu" ist eine Bratwurst :)

    einklappen einklappen
  • Mostbröckli am 15.07.2019 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so geheim

    Naja, einige davon kenne und brauch sogar ich als Nicht-Berner: Ankebock, chosle, zangge, Bäbi, Mütschli, Glunge. Und nein, gigampfe ist nicht auf einer Schaukel (Riitiseili) hin und her zu schaukeln, sonder auf einer Wippe (Gigampfi) rauf und runter zu wippen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schnitzel am 16.07.2019 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ommmmmmmmmmm

    Was für einen Stress ihr alle habt, wegen ein paar Klängen aus einem Mund. Gibt sicher was von Ratiopharm oder so dagegen.

  • herr vo bärn am 16.07.2019 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wer weis es

    Weiss jemand, ausser bärner, was der ausdruck,, heschmer öpis düns,, bedeutet?

    • Nilhü am 16.07.2019 20:46 Report Diesen Beitrag melden

      Klar

      Eindeutig die Bettelbitte an die Österreichische Gemeinde Düns, aber mit Kommafehler.

    einklappen einklappen
  • Zürigschnätzlets am 16.07.2019 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung von ZH Düütsch

    Als ob die meisten hier eine Ahnung von Züridütsch hätten. Erst recht nicht irgendwelche Ausserkantönler. Oder wisst ihr, was eine Bäne ist? Was Blaascht ist? Was Iiblaase ist? Oder ein Lüüchzgi? Ein Ofebrueter? Oder ein Quadratesel? Eine Schuumbüüle? Ein Tollgge? Ein Viöönli? Oder was Zämebrägle ist? Eine Gvätterlischuel? Boweerli? Was Müslibletter sind? Dass es korrekt "Grossmöischter" heisst und nicht etwa Grossmünster? Garnüütler? Das es Züriläckerli gibt? Ambitzgi? Chlüür? Pünt? Gröönele? Mägiböög? Anketierli? Muesueli? Ebe .. setzen, eins und verreise.

  • TigerDragon am 16.07.2019 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bärner

    Und nicht zuvergessen, das gute Alte Chuchichäschtli. ;-)

    • HundVonSpotz am 16.07.2019 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      Hmmmm

      Heisst das nicht in Züri so? In Bern ist das sicher irgendein Huuschocheteveruumiauäää.

    einklappen einklappen
  • Bärner am 16.07.2019 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nr. 9 ist nicht ganz richtig.

    Hegu ist ein Messer und ein Sackhegu ein Sackmesser.