Bern

07. Juni 2011 22:43; Akt: 07.06.2011 20:48 Print

Die Berner Bärchen wandern aus

von Alessandro Meocci - Für Ursina und Berna wurde ein neues Zuhause gefunden: Offenbar wandern die beiden Jungbären demnächst ins Tirol aus.

storybild

Das Bärengehege im Alpenzoo wurde 2005 neu gestaltet und hat seither den Segen der Tierschützer. Foto: robert parigger

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt ist klar: Die Tage von Ursina und Berna im Berner Bärenpark sind gezählt. Alles deutet darauf hin, dass die beiden Mutzen künftig im Alpenzoo im österreichischen Innsbruck herumtollen werden. Michael Mathys, Direktor des Alpenzoos, wird jedenfalls nächste Woche höchstpersönlich an einer in Bern anberaumten Medienveranstaltung des Bärenparks zur Umplatzierung teilnehmen. Zudem ist der Tiroler Alpenzoo seit dem Ableben des 24-jährigen Bären Fritz auf der Suche nach geeignetem Nachwuchs. Und dieser soll aus Bern kommen. Dies hat jedenfalls gestern eine Alpenzoo-Mitarbeiterin verlauten lassen. «Falls dies klappt, würden wir uns sehr über die Berner Bären freuen», sagt Manuel Lampe von Innsbruck Tourismus. Bärenpark-Direktor Bernd Schildger mochte die Spekulationen über seine Schützlinge allerdings nicht kommentieren und verwies auf die Pressekonferenz vom 16. Juni.

Dort werden auch Vertreter von Stiftungen aus England und Rumänien dabei sein, um eine gemeinsame Vereinbarung vorzustellen. Erst dann wird also offiziell bestätigt, wohin die Reise von Ursina und Berna geht. Arosa kommt jedenfalls definitiv nicht mehr in Frage, denn ein Bärenpark könnte dort nicht rechtzeitig realisiert werden.