Top oder Flop?

15. Januar 2020 04:49; Akt: 15.01.2020 10:35 Print

Diese Treppe wird mit Strom beheizt

In der Berner Gemeinde Ittigen sorgt eine Outdoor-Heizung dafür, dass eine öffentliche Treppe schnee- und eisfrei bleibt. Nicht alle sind begeistert davon.

Manch einem Hund aus Worblaufen ist der Gang über die Treppe zuwider. (Video: 20m/ miw)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Gemeinde Ittigen BE macht es sich bequem: Um eine Treppe im dazugehörigen Worblaufen nicht enteisen oder vom Schnee befreien zu müssen, wird diese unterirdisch elektrisch geheizt. Im Boden sind Drähte verkabelt, die an kalten Tagen mit Strom aufgeheizt werden. Sinkt das Thermometer auf unter drei Grad, springt die Heizung sofort an.

Umfrage
Diese Treppen-Beheizung ist ...

Zwar wird dank der Installation Muskelkraft gespart, doch belastet der unterirdische Ofen die Gemeindekasse: Wie die «Berner Zeitung» berichtet, kostete der demokratisch gutgeheissene Bau der Anlage rund 93'000 Franken. Stets kommen weitere Ausgaben dazu – bis zu 10'000 Kilowattstunden Strom fliessen Winter für Winter durch die Gosteli-Treppe. Und auch würden immer mal wieder Reparaturkosten anfallen, sagt ein Mitglied des Tiefbauamts zu 20 Minuten: «An manchen Stellen musste der Boden aufgerissen werden, um die Heizung zu flicken.»

«Nicht sonderlich nachhaltig»

So freuen sich nicht alle Anwohner und Steuerzahler der Gemeinde über die Hightech-Treppe: «Ich bin gegen jegliche Art von Verschwendung», meint so ein Passant zu 20 Minuten. Und eine Anwohnerin sagt: «Man kann diese Heizung hinterfragen, sowohl ökologisch wie auch wirtschaftlich.» Auch für den 21-jährigen Michael ist klar: «Diese Treppe ist nicht sonderlich nachhaltig.»

Hunde vernehmen Stromstösse an Pfoten

Auch manch einem Hund ist die Treppe ein Dorn im Auge: Durch kleine Ritze im Boden spüren sensible Vierbeiner elektrische Stösse an ihren Pfötchen – viele von ihnen verweigern deshalb den Gang über die Stufen. Damit Herrchen und Frauchen keinen Umweg machen müssen, wurde an beiden Enden der Treppe nachträglich ein Knopf installiert. Wird dieser gedrückt, setzt die Treppenheizung für fünf Minuten aus. «So kann ich ohne Probleme mit meinem Hund hoch- und runterspazieren», sagt ein betroffener Hündeler.

Dank dieser Funktion begrüsse er die Bodenheizung nun, sagt der Mann. «An kalten Tagen würde das sonst zu einer gefährlichen Rutschpartie.» Und auch ein einheimisches Ehepaar, das auf dem Weg zum Bahnhof ist, findet die Investition der Gemeinde gelungen. Doch für den Mann ist klar: «So einen Luxus kann sich nur eine Gemeinde leisten, die reich ist.»

(miw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fred am 15.01.2020 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschwendung im Quadrat

    Eine gezielte Beheizung mag ja unter Umständen günstiger sein als Salzen und Räumen. Der grösste Witz ist aber, dass die Heizung automatisch angeht sobald die Temperatur unter 3 Grad fällt. Egal ob Niederschläge da sind oder nicht. Dh während wohl mehr als 90% der Laufzeit, wird einfach ins Leere geheizt.

    einklappen einklappen
  • Aldo am 15.01.2020 06:46 Report Diesen Beitrag melden

    Idiotisch

    Aber eine Elektrofuss Bodenheizung ist VERBOTEN neu zu installieren, dafür heizt die Stadt ins Nirvana amstatt das man salzt oder splittet....Hauptsache wir besteuern Flugtickets, damit die die sowieso schon am wenigsten haben sich Fliegen weniger Leisten können, ich bin überzeugt damit wird die Schweiz das Klima retten & den Weltfrieden einleuten....Wir 8 Mio sind die CVP der Welt, das Zünglein an der Waage, die 1 Mrd Chinese und 1 Mrd Inder, die spielen keine Rolle (Sarkasmus off)

    einklappen einklappen
  • Peter M am 15.01.2020 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wie geht sowas?

    Wenn ich als Privatmann meine Einfahrt beheizen wollte, müsste dies mit erneuerbaren Energien geschehen. So werden heute Solarthermie-Anlagen mit Speicher und Verrohrung im Boden dafür genutzt. Im Privatbereich, darf man nicht mal mehr eine Stromheizung im Innenraum haben. Aber wenn die Gemeinden, Kanton oder Bund was will, dann ist das natürlich alles egal.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 15.01.2020 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das Problem ist

    Kein einziger grüner Politiker, würde dort jeden Morgen die Treppe von Schnee und Eis befreien.

    • Waterpolo1s am 15.01.2020 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      was hat dies mit "Grüner" zu tun?!?

    einklappen einklappen
  • Ostschweizer am 15.01.2020 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnvoll ja

    Die Treppe sieht speziell aus, muss das sein ? Aber rechnet man, wie viele Unfälle, gebrochene Gliedmassen und diese kosten... Ist die Beheizung dieser speziellen Treppe am sinnvollsten.

  • Selma J. am 15.01.2020 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Klimaproblem?

    Wo liegt das Problem? Hat fast jede Garageneinfahrt in der Schweiz. Wenn ihr das Klima ändern wollt, fangt im Ausland an. Hier füllt ihr nur die Taschen von anderen.

  • Wauti am 15.01.2020 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ihr grünen Hysteriker

    wollt ihr Unfälle in kauf nehmen ? Diese Treppe ist mit Rollstuhlgängigen Rampen versehen ! Wollt ihr nun wieder Beginderte diskriminieren, inden sie die Treppe nicht immer benutzen können ? Auch wenn der Strom etwas kostet, ist das immer noch die effizienteste Methode ... ihr Gretajünger !

  • Lena am 15.01.2020 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wintertaugliche Schuhe anziehen

    Eine Treppe heizen ist schon fragwürdig. Und dies noch mit dem Klima - Gestürm. Man muss im Winter auch nicht " Stögeli- Schuhe" anziehen. Liebe Klima - Aktivisten , nun wisst ihr wo die nächste Demo stattfindet.

    • grufti_ch am 15.01.2020 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Lena

      Ich trage nie Stögeli-Schuhe, trotzdem muss ich in der kalten Jahreszeit höllisch aufpassen, nicht auszurutschen.

    einklappen einklappen