22-Jähriger festgenommen

18. November 2019 14:51; Akt: 18.11.2019 14:51 Print

Neulenker baut Unfall – Polizei spricht von Exzess

Ein 22-Jähriger drückte am Sonntagnachmittag in Oftringen zu fest aufs Gas. Mit seinem Audi RS3 wurde er gegen ein Geländer geschleudert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Pferdestärken seines Wagens hatte ein 22-Jähriger am Sonntagnachmittag in Oftringen AG nicht im Griff: Beim Verlassen eines Kreisels beschleunigte der junge Mann so stark, dass der Audi ins Schleudern geriet. Schliesslich prallte das Auto direkt in das Geländer der dortigen Fussgängerunterführung und kam total verbeult zum Stillstand.

Lenker in Haft genommen

«Nach ersten Erkenntnissen beschleunigte der Fahrer den leistungsstarken Wagen derart, dass er bei der Ausfahrt aus dem Kreisel die Herrschaft verlor», teilt die Aargauer Polizei mit.

Aufgrund dieses «mutmasslichen Beschleunigungsexzesses» schaltete die Kantonspolizei Aargau umgehend die Staatsanwaltschaft ein. Der 22-Jährige wurde für weitere Ermittlungen festgenommen. Zudem musste er seinen Führerausweis abgeben.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Am Audi RS3 entstand jedoch Totalschaden. Für die Tatbestandsaufnahme und Räumungsarbeiten sperrte die Kantonspolizei die Unfallstelle für mehrere Stunden.

(miw)