Von NHL-Team gedraftet

02. Juli 2018 05:41; Akt: 02.07.2018 05:41 Print

Dieser 18-Jährige ist das grösste Goalietalent

Der 18-jährige Akira Schmid aus Langnau darf träumen: Er wurde letzte Woche von einem NHL-Team gedraftet. Experten sprechen vom grössten Schweizer Goalietalent.

Akira Schmid (18) erklärt im Video, weshalb er jetzt sehr viele Anfragen auf Instagram erhält. (Video: ber)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In seinem Leben gehts derzeit drunter und drüber: Der Langnauer Akira Schmid wurde vor einer Woche vom NHL-Team New Jersey Devils (USA) gedraftet und wird bereits übernächste Woche für ein Developement Camp in die Staaten fliegen, um zu zeigen, was er drauf hat. «Zuerst habe ich es fast nicht geglaubt, als mein Name gezogen wurde», erinnert sich der 18-jährige Schmid an den Moment, der sein Leben verändern könnte.

Schmid hat sich den Draft per Livestream im Internet angesehen. Einige Minuten nach der Ziehung seines Namens habe sich auch schon jemand von den New Jersey Devils bei ihm gemeldet. Dass sich das Hockeyteam von der US-Ostküste für ihn interessiert, ehre ihn: «Ich spüre keinen Druck und freue mich einfach.» Hockey-Experten bezeichnen Schmid als das grösste Schweizer Goalietalent. In der vergangenen Spielzeit kam er bei den SCL Tigers auf einen Einsatz in der Platzierungsrunde.

Für zwei Jahre nach Kanada

Von einem Team der besten Eishockeyliga gedraftet zu werden, bedeutet aber noch lange nicht, dass jemals dort spielen zu können. Vorerst wird Schmid für die nächsten beiden Saisons bei den Lethbridge Hurricans in der kanadischen Juniorenliga das Tor hüten.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für dieses Abenteuer auf Hochtouren: Eine Gastfamilie für den Hockeyspieler wird gesucht und ein Visum beantragt. Im August wird Schmid nach Kanada fliegen. Und auch wie es nach dem Flug weitergehen soll, hat er sich im Kopf schon zurechtgelegt: «Während zwei Monaten werde ich mich einleben und danach voll angreifen.»

Akira Schmid (18) wurde von NHL-Team gedraftet

Hobbys Basketball und Gamen

Ebenso klar scheinen Schmids sonstige Pläne: «Wenn es mit dem Eishockey nicht klappen sollte, werde ich meine Ausbildung abschliessen und danach wohl etwas in Richtung Sport studieren, um Trainer zu werden.» In diesem Sommer machte der Hockeygoalie sein Handelsdiplom an der Sporthandelsschule in Bern.

Wenn er grade nicht in der Schule ist oder trainiert, gamt er gerne, mache etwas mit Kollegen oder spiele Basketball. Für letzteres scheint er mit seiner Grösse von 193 Zentimetern ebenso prädestiniert wie fürs Eishockeyspielen.

Viele Social-Media-Anfragen von Frauen

Auch mit Fussball hats der 18-jährige einmal versucht. «Bis 8 spielte ich im Verein, aber dann begann ich mit Hockey.» Doch während der Weltmeisterschaft schaut sich auch Schmid einige Spiele an und hofft, dass Belgien am Ende den Pokal nach Hause nehmen darf.

Vielleicht bringt den NHL-Draft den jungen Emmentaler nicht nur sportlich weiter. «Nach der Ziehung meines Namens habe ich sehr viele Anfragen auf Twitter und Instagram aus den USA und der Schweiz erhalten, natürlich auch von Frauen.» In den Ausgang gehe er eher selten und schon gar nicht während der warmen Jahreszeit. Er erklärt: «Man will sich das Sommertrainig nicht versaufen.»

(ber)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lucie Lou am 02.07.2018 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Good Luck!!!

    Er hat erst mit 8 angefangen und ist ein top Eishockey Goalie. Trotzdem werden heute nur noch Kinder bis 6 jährig an den Hockeyschulen aufgenommen. Alle anderen sind zu alt. Vielleicht sollte man wieder die Kinder erst in ein Alter kommen lassen, in dem sie sich selber für eine Sportart entscheiden können.

    einklappen einklappen
  • Agent-Orange am 02.07.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so

    Haben vor einigen Wochen nicht irgendwelche "Hockey-Experten" behauptet, wir werden demnächst ein Goali-Problem in der Nati haben? Wäre höchstens der Fall, wenn ein Talent wir Akira Schmid so gut wird, dass er seine Mannschaft jeweils zum Stanley-Cup Final bringen kann^^

  • Chris am 02.07.2018 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Nachwuchs Goalies

    Habt ihr nicht während der Hockey WM geschrieben das wir keine Nachwuchs Goalies haben und das nach Berra und Genoni niemand mehr kommt etc. Medien!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simu Gschänk am 02.07.2018 23:04 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich schon etwas komisch die Story

    Gestern kannte ihn in der Schweiz kein "Scheiche" und dazu haben wir ein Goalie-Nachwuchsproblem und Heute packt er seine Koffer und fliegt nach Kanada. Da läuft ja wirklich etwas aus dem Ruder bei uns.

  • nizu am 02.07.2018 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langnou

    und wieder hat es Langnau verpasst, einen guten Goalie in der Heimmannschaft zu fördern und in der Nat A spielen zu lassen

    • Black Jack am 03.07.2018 08:52 Report Diesen Beitrag melden

      Auch meine Gedanken!

      Genau meine Gedanken!!!!

    einklappen einklappen
  • Ämmitalerä am 02.07.2018 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SCL Tigers 4 ever

    Und wieder ist es ein Junge welcher bei den SCL Young tigers angefangen hat. Wir Emmentaler können schon stolz sein :-)

    • Simu Gschänk am 02.07.2018 23:07 Report Diesen Beitrag melden

      Schade ...

      ... laufen euch alle Talente davon. Ihr könntet schon manchen Meistertitel errungen haben.

    einklappen einklappen
  • J.T.K. am 02.07.2018 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    3 Talente wegen Kaderbreite

    Manche hier fragen sich warum kürzlich berichtet wurde dass nach Genoni und Berra ein Lücke entsteht wenn doch der Schmid so ein grosses Talent ist. Dies hat ganz einfache Gründe. Die beiden aktuellen Goalies könnten demnächst ihren Rücktritt bekannt geben. Schmid braucht aber noch ein paar Jahre bis er soweit ist. Die mentalen an einen Torhüter sind weitaus höher als an einen Feldspieler, da braucht es Zeit um die notwendige Reife zu erlangen. Weiter wird er möglicherweise für unsere Nati nicht verfügbar sein wenn er in der NHL spielt. Zudem brauchen wir mindestens noch zwei weitere Talente

    • Zuger am 02.07.2018 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Goalie Guru Kull

      wie so häufig werden die grössten aktuellen Goalie Tante (ausser natürlich Akira Schmid) beim HCD Ausgebildet ;) aktuell von Pottelsberghe und Senn. Aber schon ein Genoni, Hiller oder Berra haben beim Goalie-Guru Marcel Kull ihr Handwerk gelernt.

    einklappen einklappen
  • Chris am 02.07.2018 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Nachwuchs Goalies

    Habt ihr nicht während der Hockey WM geschrieben das wir keine Nachwuchs Goalies haben und das nach Berra und Genoni niemand mehr kommt etc. Medien!