Berner Räuber

27. Dezember 2018 15:53; Akt: 27.12.2018 17:11 Print

Dieser Typ hat mindestens fünf Banken überfallen

Am Freitag ging der Berner Polizei ein Bankräuber ins Netz. Der 43-Jährige hat nun gleich mehrere Taten gestanden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem am Freitag ein Mann die Raiffeisenfiliale in Worb überfallen hatte, schnappte ihn die Polizei mit Hilfe des Verkäufers T. S.*, der vis-à-vis im Avec-Shop arbeitet.

Damit ist der Polizei ein besonderer Coup gelungen: Beim Verhafteten handelt es sich um einen seit langer Zeit gesuchten Täter. Bereits im September 2017 hatte der 43-Jährige nämlich in Köniz eine Bank überfallen. Wenige Monate später schlug er dann erneut zu: Im Dezember 2017 raubte der Mann die BEKB in Worb aus. Schon im Februar des selben Jahres hatte er die Filiale der Kantonalbank im Berner Breitenrain ausgeraubt. Der Mann gestand bei einer Einvernahme nun all diese Überfälle.

Täter in Haft

Obwohl der Mann bei seinen Taten stets von Videokameras gefilmt wurde und sich teils nicht gross verkleidete, konnte er seine Identität über 15 Monate geheim halten. Nun ist aber Schluss mit den kriminellen Machenschaften: Die Polizei konnte den Täter definitiv identifizieren, er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

«Ich bin stolz auf mich, dass ich geholfen habe den Mann ins Gefängnis zu bringen», sagt T. S.* gegenüber 20 Minuten. Das ganze Dorf gratuliere ihm für seine Heldentat: «Auch die Polizei und die Bank haben sich bei mir bedankt.»

Treffen mit Bankdirektor

Er habe aber Glück gehabt: «Wer weiss, was geschehen wäre, wenn er eine Waffe dabei gehabt hätte. Aber ich habe in dem Moment nicht überlegt und einfach gehandelt.» Dennoch würde er in einem solchen Fall wieder eingreifen.

Wegen des Verhafteten steht S. in engem Kontakt mit der Polizei und der Bank: «Ich muss noch eine weitere Zeugenaussage machen und der Direktor der Bank will sich nächstes Jahr mit mir treffen.» Ob eine Belohnung winke, weiss der Verkäufer nicht: «Aber das erwarte ich auch nicht. Das Gefühl richtig gehandelt zu haben, reicht mir als Dank.»

*Name der Redaktion bekannt

(miw)