Mysteriöser Diebstahl

25. Juni 2019 09:40; Akt: 25.06.2019 11:18 Print

Wie klaut man unbemerkt einen Hotpot?

Ein 170 Kilo schwerer Hotpot wurde vergangene Woche in Boltigen BE gestohlen. Wie das massive Objekt wegkam, ist unklar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Solothurner Ehepaar bekam einen ganz schönen Schrecken, als es am Samstag in ihr Ferienhaus in Boltigen fuhr. «Meine Frau war entsetzt, als sie gemerkt hat, dass der Hotpot nicht mehr im Garten war», sagt der Ehemann. Zuerst hätten sie noch gedacht, dass es ein Bubenstreich sein könnte, doch bald hätten sie gemerkt, dass es keiner war. Sie hätten umgehend die Polizei informiert und Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. «Eine dreiste Tat» sei das, findet der Mann.

Aufwändiger Transport

Das Paar war das letzte Mal am 15. Juni im Ferienhaus gewesen. Am 20. Juni will ein Bauer gesehen haben, wie die Türe der Einfahrt offen stand. Er habe sich dabei aber nichts Aussergewöhnliches gedacht. Das Solothurner Ehepaar vermutet, dass der Hotpot zwischen dem 15. und dem 20. Juni gestohlen wurde. Sie könnten sich auch nicht vorstellen, wie die Wanne weggeschafft wurde.

«Der Hotpot ist 170 Kilo schwer und hat einen Durchmesser von 1.90 Meter», sagt der Ehemann, das sei nicht so einfach zu transportieren. «Die waren sicher nicht allein und das war bestimmt geplant», meint der Ehemann zum Vorgehen der Diebe.

Polizei hat keine neuen Hinweise

Die Kantonspolizei Bern bestätigt, dass am 22. Juni ein Diebstahl gemeldet wurde, kann aber keine weiteren Informationen dazu geben. Für Hinweise, die zur Identifizierung der Täter führen, hat das Ehepaar eine Belohnung ausgesetzt. Die Hinweise sollen der Kantonspolizei in Bern gemeldet werden.

(km)