Bern Westside

29. Juni 2016 05:49; Akt: 29.06.2016 05:49 Print

Drohne kreiste über Nackt-Bereich des Bernaqua

Für Saunagänger im Bernaqua endete das Schwitzbad unlängst mit Stress statt Entspannung: Eine Drohne überflog den Nacktbereich – nicht zum ersten Mal.

storybild

Aussenansicht des Erlebnisbads Bernaqua und Spa in Bern. Hier flogen schon mehrmals Drohnen übers Dach. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufregung im Sauna-Bereich des Erlebnisbades Bernaqua: Als sich Gäste nach dem Schwitzbad auf dem Dach des Shopping-Tempels eine Abkühlung verschafften, schwebte plötzlich eine Drohne über ihren Köpfen. «Das surrende Gerät kreiste über den Nudisten auf der Sonnenterrasse. Einige Frauen bedeckten ihre Scham und schimpften», berichtet die Wochenzeitung «Berner Bär» am Dienstag.

Umfrage
Fühlen Sie sich in der Badi beobachtet?
11 %
13 %
33 %
43 %
Insgesamt 3472 Teilnehmer

Gegenüber 20 Minuten bestätigt Andrea Bauer, Mediensprecherin der Migros Aare, den Vorfall. Dieser habe sich vor einigen Tagen ereignet: «Eine Dame hat die Bademeister darüber informiert, dass eine Drohne über den Saunabereich flog.» Daraufhin sei der Sicherheitsdienst verständigt worden – jedoch konnte dieser weder die Drohne noch den Piloten ausfindig machen. Es sei daher unklar, ob das Fluggerät mit einer Kamera ausgestattet war.

Die Polizei informiert

Mit einer Drohne über den Nacktbereich zu fliegen sei natürlich nicht im Sinne des Bades, sagt Bauer: «Die Leute sind dort nur leicht bekleidet oder nackt – der Persönlichkeitsschutz also umso wichtiger.» Zudem sei es illegal, mit einer Drohne über eine Menschenansammlung zu fliegen.

Deshalb informierte die Betreiberin Migros Aare die Polizei über den Drohnen-Angriff. «Wir tolerieren solche Aktionen ganz und gar nicht», sagt Bauer. Denn es sei bereits das dritte Mal gewesen, dass eine Drohne über den nackten Bernaqua-Gästen schwebte. «Letztes Jahr hatten wir einen ähnlichen Vorfall – die Polizei kam dem Drohnen-Piloten jedoch auf die Schliche.»

Film- und Fotoverbot erlassen

Anfang Jahr hatte das Erlebnisbad Bernaqua mit einem Foto- und Videoverbot für Diskussionen gesorgt. Nach dem erneuten Auftauchen der Drohne und entsprechenden Reaktion von Gästen fühlt sich das Bad in seinem Kurs bestätigt: «Privatsphäre ist unseren Gästen wichtig und ein sensibles Thema», so Bauer.

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike007 am 29.06.2016 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade...

    wer sowas macht, schadet allen modellflugpiloten... schweinerei... am ende darf man wegen solchen leuten keine modelle mehr fliegen...

  • Piit am 29.06.2016 07:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    natürlich hatte das Ding eine Kamera sonst wäre der Pilot sicher sonstwo damit geflogen

  • Jane38 am 29.06.2016 06:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weshalb

    weshalb haben menschen das interesse an nackten menschen? zieht euch selber aus,macht ein foto und voila...nackter mensch zum begaffen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea am 29.06.2016 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Saunas - Paradies für Voyeure

    Saunas und dergleichen sind für einige Menschen interessant, um ihre voyeuristischen Gelüste zu befriedigen. Leider kommt es zum Beispiel in Fitness-Centern mit Einzeleintritten immer wieder vor, dass Tagesgäste mit Einzelneintritt in Badehosen einen "Saunarundgang" machen - allerdings nicht um zu schwitzen, sondern nur, um das "Fleisch-Angebot" zu begutachten - anzügliche Schnalztöne inklusive...

  • Rex Aragon am 29.06.2016 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mit der Drohne

    werden nicht nur Nudisten gefilmt sondern auch Einbrüche geplant. Häuser observiert, Seitensprünge dokumentiert usw.

    • JanF am 29.06.2016 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rex Aragon

      Stimmt, das kann man nur mit einer Drohne machen...

    einklappen einklappen
  • Slava am 29.06.2016 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Abstossend

    Wie kann man mit fremden leuten nackt in die gleiche sauna gehen? War einmal und der anblick herumlaufender alter, fetter und hässlicher Menschen ist doch fürchterlich. Wenn eine öffentliche Sauna dann nur bekleidet un innen halt wenigstens mit tuch. Verstehe das nicht.

  • Bartli am 29.06.2016 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ist logisch

    Produkte die nützlich und ggf. noch Spass machen, können andererseits auch missbraucht werden. Das wird logischerweise zunehmen, so innovativ die Welt ist, hinsichtlich technischer Produkte.

  • EinLeser am 29.06.2016 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach genug Wasser draufwerfen...

    ... führt zum Kurzschluss -> Absturz und dann kann die Polizei den Täter ermitteln und bei ihm auch gleich das Archiv in Beschlag nehmen. Das ist nicht Sachbeschädigung sondern Notwehr.