Bern

03. Februar 2011 23:13; Akt: 04.02.2011 00:16 Print

Drohne schiesst spektakuläre Luftbilder

von Alessandro Meocci - In offizieller Mission: Peter Burri und seine Einmannfirma Vistaplus.ch liefern mit einem ferngesteuerten Hightech-Quadrocopter aussergewöhnliche Bilder aus der Vogelperspektive.

storybild

Peter Burri macht mit seinem Quadrocopter spektakuläre Aufnahmen, wie hier von der Baustelle für das neue Tramdepot. (Alessandro Meocci)

Fehler gesehen?

Geschickt navigiert Peter Burri aus Gasel sein Fluggerät an die gewünschte Position. Sobald er die Fernbedienung loslässt, übernehmen GPS-Satelliten die Steuerung. Sie halten die Mini-Drohne still in der Luft, während eine Pocketkamera aus bis zu 150 Metern Höhe hoch aufgelöste Bilder schiesst. «Per Videobrille kann ich jederzeit den Bildausschnitt kontrollieren», sagt Burri.

Der ein Kilo schwere, praktisch lautlose Karbon-Quadrocopter kommt hauptsächlich bei Grossbaustellen wie der Wankdorfkreuzung, der Kehrichtverbrennungsanlage oder dem neuen Tramdepot zum Einsatz: «Es ist für uns ein ­gutes Instrument, um den Baufortschritt eindrücklich und übersichtlich zu dokumentieren», sagt Rolf Meyer, Unternehmensstabsleiter von Bernmobil.

Falls nötig, koordiniert Drohnenpilot Burri seine Einsätze mit der Flugsicherung Sky­guide. Ein Notlandesystem verhindert zudem einen Absturz. Das ganze Equipment kostet 30 000 Euro und ist vielseitig einsetzbar. «Aber Paparazzi- oder Security-Aufträge übernehme ich nicht», sagt Burri.

www.vistaplus.ch

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 04.02.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Quadrokopter

    GPS-Empfänger geben die Position an einen Mikrokontroller, welcher Positionskorrekturen vornimmt. GPS-Satelliten können selbst nichts steuern. Fliegen mit Videobrille ist in der Schweiz ohne Zweitpilot übrigens verboten.

  • berta blösch am 04.02.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    spionage mit datenschutz

    besser als google hr. thür? oder wird bei google nur schikaniert, weil das google-view allgemein beliebt und nützlich und erst noch gratis ist?

  • samuel94 am 04.02.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    drohnen

    Kriminelle werden die "Drohne" sehr rasch verwenden..............

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bergli am 06.02.2011 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Quadro-Idee

    Wenn der Staat das machen würde ginge ein Aufschrei durch das Land! Wer schützt mich vor solcher Informationsbeschaffung?

    • Tom am 07.02.2011 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      multikopter - keine Idee mehr

      sie selbst, indem sie einen billigen (50 chf) modellhubschrauber fliegen, ohne es zu beherrschen. bei einem crash mit der drohne von microdrones nützt letzterer selbst das notlandesystem nichts mehr... vorher aber unbedingt den zusatz modellflug in die haftpflichtversicherung aufnehmen, ist gesetzlich vorgeschrieben (kein witz)! eine idee ist dies übrigens längst nicht mehr. solche bilder lassen sich auch mit dem spielzeug "ar-drone" (mediamarkt, saturn, ricardo, ab 250 chf) machen, deshalb auch das flugverbot mit videosicht ohne zweitpilot seit 2010.

    einklappen einklappen
  • Tom am 04.02.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Quadrokopter

    GPS-Empfänger geben die Position an einen Mikrokontroller, welcher Positionskorrekturen vornimmt. GPS-Satelliten können selbst nichts steuern. Fliegen mit Videobrille ist in der Schweiz ohne Zweitpilot übrigens verboten.

  • berta blösch am 04.02.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    spionage mit datenschutz

    besser als google hr. thür? oder wird bei google nur schikaniert, weil das google-view allgemein beliebt und nützlich und erst noch gratis ist?

  • samuel94 am 04.02.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    drohnen

    Kriminelle werden die "Drohne" sehr rasch verwenden..............