Quiz zur Aare

23. Juni 2015 14:19; Akt: 23.06.2015 15:40 Print

Eine Ode an die Lebensader Berns

von Annina Häusli - Was für den Zürcher der Zürisee ist für den Berner die Aare. Lokale Promis erzählen, was die Aare für sie bedeutet – und Sie können Ihr Wissen über den Fluss in unserem Quiz prüfen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Gang doch e chli der Aare naa. Dere schöne, schöne, schöne grüene Aare naa», sang Endo Anaconda mit Stiller Has 1996 in. Die Aare gehört zu Bern wie der Zürichsee zu Zürich oder die Kapellbrücke zu Luzern. Das Berner Gewässer ist weltbekannt, sein Ruf reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. Sogar BBC reiste extra aus London an, um das Mysterium Aare zu ergründen. Auch viele Stars und Sternchen liessen sich die Chance nicht entgehen, einen Schwumm in Berns Fluss zu nehmen. So zum Beispiel Pink, die einem Sprung in die Aare nicht widerstehen konnte, als sie 2010 während ihrer Tournee in der Bundesstadt weilte.

Faszination Aare

Die meisten Stadtberner verbinden besondere Gefühle und Erinnerungen mit der Aare. Beat Wüthrich, Anlagenchef im Marzili, verbringt fast jeden Tag am Fluss. Dennoch hat die Aare für ihn ihre Faszination nicht verloren. «Jeden Morgen lasse ich mich überraschen, was die Aare heute für mich bereit hält», erzählt Wüthrich. Besonders in Erinnerung bleiben ihm natürlich die Hochwasser. Einen Sprung ins kühle Nass wagt er aber nur wenn es ihm warm genug ist: «So 19 bis 20 Grad, sonst ist es mir zu kalt.»

Die Aare ist auch Namensgeberin für eine Bierbrauerei. Diese trennen nur gut 200 Meter Luftlinie vom Flussufer. Obwohl das verwendete Wasser für das kühle Blonde nicht aus der Aare stammt, löst das Bier bei vielen Konsumenten eigene Erinnerungen aus. So etwa bei Cesare Gallina, dem Inhaber und Geschäftsführer der Brauerei. «Ich verbinde die Aare vor allem mit vielen Jugenderinnerung: Bier und Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht», so Gallina, der in Aarburg aufgewachsen und an der Aare «erwachsen geworden» ist.

Bern ohne Aare - unvorstellbar

Eine Ode an den Berner Hausfluss darf auch bei den Berner Rappern von Wurzel 5 nicht fehlen. «A dr Aare» heisst das Werk. Als Anwohner des Mattequartiers gehört die Aare für Mitautor DJ Link (Chlyklass) zum Alltag. Er schätzt die Aare dafür, dass sie den Verkehrslärm übertönt. «Bern ohne Aare – das ist einfach unvorstellbar», meint er.

Diese Meinung teilt auch Stapi Alexander Tschäppät. «Die Aare ist Teil der Berner Identität. Als Naherholungs- und Partyraum ist sie schweizweit einmalig.» Er selbst habe in seiner Kindheit und Jugend viel Zeit an der Aare verbracht und viele schöne Erinnerungen daran.

Sind auch Sie ein waschechter Berner und kennen sich mit dem Berner Hausfluss bestens aus? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.