Strecke Bern - Biel

08. September 2016 05:54; Akt: 08.09.2016 11:58 Print

Eltern lassen ihr Baby im Schnellzug zurück

Im öffentlichen Verkehr wird alles Mögliche liegen gelassen. Dass ein Baby zurückbleibt, kommt dagegen nicht alle Tage vor.

storybild

Die beiden Zugbegleiter, die den Kinderwagen mit dem Kind darin vorfanden. (Bild: SUL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diesen Tag werden die frischgebackenen Eltern wohl nicht so schnell vergessen: Am Dienstagnachmittag liessen sie im Interregio-Zug von Bern nach Biel ihren Kinderwagen zurück – mitsamt dem Baby.

Umfrage
Haben sie auch schon etwas im Zug liegen lassen?
60 %
38 %
2 %
Insgesamt 6606 Teilnehmer

Aber auch dem diensthabenden Personal wird der Tag noch lange in Erinnerung bleiben. Während der Billettkontrolle meldete sich ein Fahrgast bei den Zugbegleitern, er habe einen Kinderwagen gefunden. Und tatsächlich: «Da stand ein Wagen mutterseelenallein – mit einem zuckersüssen Baby drin. Wir schauten uns nur ungläubig an», so Zugbegleiter A. B.* gegenüber 20 Minuten.

Auch bei der SBB-Medienstelle spricht man von einem aussergewöhnlichen Vorfall: «In Zügen wurden schon allerhand kuriose Dinge wie Sturmgewehre oder auch ein Rollstuhl vergessen. An einen Kinderwagen samt Kind kann ich mich aber nicht erinnern», wundert sich SBB-Sprecher Christian Ginsig.

Keine Rabeneltern

Der SBB-Sprecher gibt aber sogleich Entwarnung. Die Eltern seien keineswegs herzlos: «Die Familie war in Lyss bereits eingestiegen, als die Eltern bemerkten, dass sie die Mehrfahrtenkarte noch nicht abgestempelt hatten. Also eilten sie schnurstracks nochmals aus dem Zug.» Der Rest ist schnell erzählt: Tür zu, Eltern draussen, Baby drinnen, Zug weg.

Die fassungslosen Eltern meldeten sich umgehend bei den SBB. Nur kurze Zeit später konnte die Familie in Biel wiedervereint werden. Und das Baby? Dieses hat von der ganzen Aufregung nichts mitbekommen. Das wenige Wochen alte Kind schlief laut der Zugbegleiterin tief und fest.

* Name der Redaktion bekannt.

(sul)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Loreley am 08.09.2016 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu Zweit?

    Wieso steigen BEIDE Elternteile noch mal aus? Hätte doch sicher einer alleine auf die Reihe gekriegt, die Karten abzustempeln? Versteh ich nicht. Würde doch niemals mein Baby alleine im Zug lassen! Entwertung der Fahrkarte hin oder her. Einfach def. nichts überlegt, diese Eltern!

    einklappen einklappen
  • milie am 08.09.2016 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht vergessen

    Also eigentlich haben sie es nicht wirklich vergessen... Sie waren einfach etwas ungeschick. Schock des Lebens! Wünsche ihnen alles Gute, sowas passiert einem bestimmt nicht zweimal.

  • humpty am 08.09.2016 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich

    es braucht ja auch zwei Personen um eine mehrfahrtenkarte abzustempeln! unglaublich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea Mordasini am 15.09.2016 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Titel ist völlig falsch!

    Der Titel ist reisserisch und falsch, denn die Eltern haben ihr Kind nicht im Zug vergessen! Unglückliche Umstände haben zum Missgeschick geführt, das zum Glück glimpflich ausgegangen ist. Klar, die Eltern haben im "Gjufu" ungeschickt gehandelt. Es hätte ja gereicht, dass nur eine Person zum Entwerten ausgestiegen wäre. Aber ebeb: im Nachhinein ist man immer gescheiter und aus Fehlern lernt man ja auch ;). Die Besserwisser und Klugscheisser, die nun auf den Eltern rimhacken und diese verurteilen, sollen bitte zuerst vor der eigenen Türe sauber machen - danke!

  • Tina am 08.09.2016 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Installation notwendig

    Die SBB sollen endlich Entwertungsautomaten in den Zügen installieren. Gibt es seit vielen Jahren in Bussen und funktuiniert.

  • Biker am 08.09.2016 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahre nie Zug

    Fehlt in der Umfrage..

  • jc am 08.09.2016 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu komplex und zu kompliziert!

    Wer nicht ein Abo besitzt für den wird es stressig und nervig mit den "zig Varianten von Fahrkarten im ÖV"!

  • Tiffany am 08.09.2016 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum beide aussteigen

    War es nötig, dass beide Elternteile aussteigen, um die Mehrfartkarte abzustempeln??

    • Kaffeesatzleser am 08.09.2016 16:14 Report Diesen Beitrag melden

      Klar doch mussten

      Beide aussteigen, es waren ja 2 Personen und je eine Fahrt. Logisch oder ?

    einklappen einklappen