Büren an der Aare BE

20. März 2011 22:34; Akt: 20.03.2011 20:38 Print

Erneut tierischer Müll in Meienriedseeli entsorgt

Einen grausigen Fund machte letzte Woche ein Mann in Büren an der Aare. Bei einem Spaziergang am Meienriedseeli entdeckte er im Wasser plötzlich einen Haufen Schlacht­abfälle.

Fehler gesehen?

Im Baggersee dümpelten unter anderem Lungen, Herz, Hautabfälle und Fettreste von Schweinen herum. Die alarmierte Seepolizei fischte die ­tierischen ­Abfälle umgehend aus dem Gewässer und entsorgte sie vorschriftsgemäss. Diese Aufgabe mussten die Beamten nicht zum ersten Mal über­nehmen: Im laufenden Jahr haben ­unbekannte Täter bereits dreimal tierische Abfälle illegal im Meienriedseeli deponiert. Die Behörden gehen laut dem «Bieler Tagblatt» davon aus, dass die Schlachtung im aktuellen Fall von jemandem durchgeführt wurde, der sein Handwerk versteht. Werde der oder die Fehlbaren geschnappt, droht eine Busse oder ­sogar Haft.

(nj/20 Minuten)