Postautostation

22. Juli 2018 12:54; Akt: 22.07.2018 12:59 Print

Erneute Messerstecherei am Bahnhof Bern

Erneut zückte ein Nachtschwärmer in Bern das Messer: Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Mann bei der Postautostation Opfer einer Messerstecherei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Sonntag kam es bei der Postautostation am Bahnhof Bern bei einem Streit zwischen drei Männern und einer Frau zu in einer Messerstecherei.

Einer der Männer – ein Schweizer – zückte sein mitgeführtes Messer und stach auf seinen Kontrahenten, einen Mann aus der Dominikanischen Republik, ein. Mit Schnitt- und Stichverletzungen am Bein musste das Opfer ins Spital gebracht werden.

«Ermittlungen zum genauen Hergang sowie zu den Umständen der Auseinandersetzung sind im Gang», heisst es von Seiten der Kantonspolizei Bern. Der mutmassliche Täter befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam.

Toter im März 2018

Es ist ist nicht das erste Mal, dass die Berner Polizei an diesem Ort wegen einem Gewaltdelikt ermitteln muss: Ein 20-Jähriger wurde am 31. März 2018 leblos auf dem Parkplatz vor dem Coop beim PostParc in Bern gefunden – dieser Tatort ist nur wenige Meter von der besagten Postautostation entfernt. Auch bei diesem Streit war ein Messer im Spiel. Der junge Mann starb an seinen schweren Stichverletzungen. Der Fall liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft; ein 22-Jähriger befindet sich in U-Haft.

(miw)