Steffisburg BE

21. Februar 2020 16:00; Akt: 23.02.2020 10:14 Print

Explosion in Baubetrieb – Arbeiter schwer verletzt

Am Freitagmorgen kam es in einer Baufirma in Steffisburg bei Thun zu einer Explosion. Ein 49-jähriger Mitarbeiter wurde dabei schwer verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Steffisburg bei Thun kam es kurz nach 7 Uhr zu einer Explosion. Die ungewollte Detonation fand in einem Bauunternehmen an der dortigen Thunstrasse statt. «Einer unserer Mitarbeiter wurde dabei schwer verletzt», sagt der Geschäftsführer der Firma.

Zum Glück waren bereits andere Arbeitskollegen vor Ort, die dem Schwerverletzten Erste Hilfe leisten konnten. Kurze Zeit später traf auch schon ein Ambulanzteam mitsamt Feuerwehr beim Unfallort ein. Während sich die Sanitäter um das Opfer kümmerten, machten sich die Feuerwehrleute dran, den brennenden und rauchende Lagerraum der Baufirma zu löschen. «Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindern», teilt die Kapo mit.

Ersthelfer retteten Mann aus Flammen

Und was ist mit dem Mann? «Er ist im Spital. Wie es ihm geht, wissen wir nicht, wir haben noch keine Informationen erhalten», sagt der Geschäftsführer.

Erst vorhin sei die Polizei vom Unfallort abgezogen – «sie sicherten sämtliche Spuren, um herauszufinden, weshalb es überhaupt zur Explosion gekommen ist», sagt der Chef. In der Firma würde man eigentlich nicht mit explosiven Materialien hantierten. «Doch bei uns kommt halt etwa auch Benzin für die Geräte und Maschinen zum Einsatz.» Was genau um 7 Uhr morgens in der Lagerhalle falsch gelaufen ist, wisse er derzeit nicht.

Nachbarin hörte Knall

Eine Nachbarin erzählt gegenüber 20 Minuten, sie sei frühmorgens von einem Knall geweckt worden. «Dann hörte ich plötzlich die heranfahrenden Sirenen.» Für die Arbeiten vor Ort musste der Verkehr auf der Thunstrasse während rund drei Stunden wechselseitig geführt werden. Kurzzeitig war die Strasse komplett gesperrt. Es entstand Sachschaden am Lagerraum und den darin befindlichen Gerätschaften.

(miw)