Skywork

02. Dezember 2015 14:44; Akt: 02.12.2015 14:44 Print

Fehlende Crew – Flüge nach London gestrichen

Skywork ändert erneut den Flugplan: Kleinere Maschinen fliegen nun mehrmals täglich nach London City. Die Flüge nach London Southend werden dafür gestrichen.

storybild

Ab dem 12. Dezember wird für den Rest des Winterflugplans ausschliesslich die Dornier 328 eingesetzt. (Bild: Skywork Airlines )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bisher hat eine Saab-2000-Maschine seit vergangenen Juli jeweils 50 Passagiere von Bern via Basel nach London City geflogen. Damit ist ab dem 12. Dezember Schluss. Grund: Die Darwin Airline – die eigentliche Besitzerin dieses Flugzeugs – verfügt über zu wenig Crewmitglieder, um die Maschine der Skywork Airline zur Verfügung zu stellen.

Eine Übernahme der Maschinen hat ebenfalls nicht geklappt. «Obwohl zu den Verhandlungspunkten eine grundlegende Einigung vorhanden war, teilte Darwin letzte Woche mit, doch noch keinen Entscheid über die Ausflottung der Saab 2000 fällen zu können», heisst es in einer Mitteilung der bernischen Fluggesellschaft.

Flüge nach London Southend gestrichen

So weicht Skywork auf ihren Plan B aus: Die Fluggesellschaft wird ab dem 12. Dezember für den Rest des Winterflugplans ausschliesslich die eigenen, allerdings nur 30-plätzigen Dornier-328-Flugzeuge einsetzen. An besonders frequentierten Tagen fliegen gleich zwei Flieger in die britische Hauptstadt. Dies teilweise gar ohne Zwischenlandungen direkt ab Bern oder Basel nach London City.

Weil die Airline mit der Basis auf dem Flughafen Bern-Belp das nötige Sitzplatzangebot bieten will, setzt sie ab 28. Dezember ihre Dornier nach London City ein. Dieses Flugzeug wird somit von der Strecke Bern-London Southend abgezogen. Die Flüge dorthin werden gestrichen. Fluggäste, die einen Flug nach dem 28. Dezember nach Southend gebucht haben, werden von Skywork Airlines kontaktiert und auf die Mittagsrotationen der London-City-Flüge umgebucht.

Umflottung bei Skywork

Die Flotte wird auf den Sommer hin dann aber aufgestockt: Im kommenden Sommerflugplan besteht die Flotte aus fünf Flugzeugen, drei Dornier 328 und zwei Saab 2000. Die gesamte Ausflottung der Dornier und deren Ersatz wird bis Herbst 2017 abgeschlossen sein. Diese Änderungen basieren auf dem Businessplan 2015-2018. «Dieser sieht auch einen massvollen Ausbau des Streckennetzes vor», verrät Skywork.

(miw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Küre am 02.12.2015 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finanzielle Sache

    Sky Work hatte ja schon 2 Dash Maschinen die vekauft werden mussten. Daher ist es logisch dass man die Saab Maschinen nicht übernehmen kann. Skywork hat übrigens nicht nur 3 sondern 5 Dorniers

    einklappen einklappen
  • Frequent Flyer am 02.12.2015 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Southend - nein Danke

    war für mich ein Grund, nicht mehr mit skyworks zu fliegen. Wenns jetzt wieder nach City geht, umso besser. und mit easyjet fliege ich lieber nicht (nenne die intern eigentlich nur noch easysh.t)

    einklappen einklappen
  • Flueger am 04.12.2015 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zerfall

    Der Anfang vom Ende von Skywork... Und des Flughafens Bern. Selber schuld wenn man auf etwas marodes setzt und 'das Geschäft' verpasst. Feudalismus im Ausbau und keine lukrativen Flüge - und die die etwas bringen würden werden hochnäsig abgewunken. Dafür darf der Bundesratsjet Flügen wann er will, auch sinnlos in der Schweiz herumfliegen wegen einer Bundesrätin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flueger am 04.12.2015 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zerfall

    Der Anfang vom Ende von Skywork... Und des Flughafens Bern. Selber schuld wenn man auf etwas marodes setzt und 'das Geschäft' verpasst. Feudalismus im Ausbau und keine lukrativen Flüge - und die die etwas bringen würden werden hochnäsig abgewunken. Dafür darf der Bundesratsjet Flügen wann er will, auch sinnlos in der Schweiz herumfliegen wegen einer Bundesrätin.

  • K.44 am 03.12.2015 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Die Umwelt dankt

    Super weniger Flüge. die Umwelt dankt

  • Berner am 02.12.2015 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Flieger

    Das stimmt die airline gehört zum Flugplatz und dieser wiederum einem Rolex erbe! Das bedeutet solange es bei Rolex gut läuft bleibt der Flugplatz

    • Belper am 02.12.2015 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner

      Völlig falsch! Der Rolex-Erbe hat sich schon lange zurück gezogen. Gratistipp: Bitte in Zukunft besser rechechieren, Danke.

    einklappen einklappen
  • Susi am 02.12.2015 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich hat doppelt so viele Einwohner wie Bern

    Zürich hat doppelt so viele Einwohner wie Bern und Winterthur hat auch noch mehr als 110000 Einwohner. Tja und der ganze Kanton Zürich ist eben auch sehr dicht besiedelt. Also der Flughafen Zürich liegt optimal. Sorry für Bern, aber dafür bezieht ja Bern Millionen vom Kanton Zürich als Ausgleich. Irgendwie scheint das Geld im Kanton Bern zu versickern.

    • Bärnu Bär am 02.12.2015 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susi

      Dann würden wir Berner doch gerne als Ausgleich das Bundeshaus nach Zürich zügeln! Da die Zürcher ja besser, mehr , länger, höher etc. sind. Meine Meinung: Nur in der Arroganz sind die Zürcher nicht zu übertreffen!

    • Beätu am 02.12.2015 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susi

      ...aber kein einziger Rappen davon geht zum Flughafen!

    • Gruss aus Bern am 03.12.2015 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Susi

      Grundsätzlich nie ab Zürich, ist meine Devise, und jetzt dürfen Sie dreimal raten, weshalb.

    • Aargauer am 04.12.2015 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Zusammenhang?

      @Susi, und wo genau ist der Zusammenhang zwischen dem Skywork Artikel und Ihrem äusserst wertvollen Beitrag?

    einklappen einklappen
  • Mcgarreth am 02.12.2015 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steve

    Tja.. wer will schon mit solchen mini Flugkisten fliegen wenn man mit normalen Flugzeugen wie easyjet dennoch billiger von Zürich und Basel nach London kommt. Wie wäre es mit grösseren Maschinen, grösserer Flughafen, mehr Passagiere, mehr komfort, mehr Destinationen, mehr Menschen die es nach Bern zieht? Kein Wunder denkt man Zürich ist die Hauptstadt wenn Zürich auch den grössten Bahnhof, Flughafen, Die grösste Stadt etc. ist.

    • FTL am 02.12.2015 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mcgarreth

      easyjet mehr Komfort? Sie waren wohl noch nie in einer Dornier 328 von SkyWork. Abgesehen davon, dass der Flughafen Bern aufgrund seiner Grösse sowie des dort arbeitenden Personals um Längen effizienter ist, ist auch das eingesetzte Fluggerät wesentlich angenehmer. Ich fliege oft und auch gerne mal ab Bern! Das ist Komfort und nicht orangefarbene Sardinenbüchsen...

    • Sandrine am 03.12.2015 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @FTL

      Genau, einchecken 15 Min vor Abflug, kein Warten am Check in und via München in die ganze Welt. Ausser der Zoll bzw. ein bestimmter Herr, ist saufrech zu den Passagieren!

    • Fritz am 03.12.2015 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Sandrine

      Wenn es sich nur um eine bestimmte Person handelt sollte es ein leichtes sein sich mal bei seinem Arbeitgeber zu beschweren als hier in den Kommentaren.....

    • Ädu am 04.12.2015 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mcgarreth

      Wer grösser automatisch mit besser und komfortabler verbindet hat weder beim Fliegen noch im Leben allzu viel begriffen...

    einklappen einklappen