Kritik an BLS

09. Juli 2018 18:24; Akt: 09.07.2018 20:56 Print

«Der neue SCB-Zug ist pure Provokation»

von Raphael Casablanca - Der neue SCB-Zug fährt seit Ende Juni durch verschiedene Städte im Bernbiet. Der Zug hält auch bei Erzrivalen wie EHC Biel oder Fribourg Gottéron: Das sorgt für Kritik.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Mit diesem Zug soll, respektive muss ich fahren? Sorry, liebe BLS, aber das geht überhaupt nicht!», schimpft der Bieler Stadtpräsident Erich Fehr auf Facebook und Twitter. Der Grund für seinen emotional aufgeladenen Post ist nicht etwa ein zugemüllter oder vollgesprayter Zug, sondern der neue SCB-Mutz, welcher seit zwei Wochen auf dem BLS-Schienennetz fährt und auch in Biel hält.

Umfrage
Empfinden Sie es als Provokation, dass der SCB-Zug nicht nur in der näheren Umgebung von Bern unterwegs ist?

Der ehemalige EHC-Biel-Junior Fehr kann die Überlegungen der BLS nicht verstehen: «Weit über 50 Prozent Eurer Kunden sind keine Fans des SCB», moniert er. Schliesslich fordert der Bieler Stadtvater die BLS auf, auch einen Zug für Gottéron, die SCL Tigers und natürlich seinen EHC Biel zu gestalten.

Keine weiteren Hockey-Züge in Sicht

Helene Soltermann, Sprecherin bei der BLS, kann den Unmut von Fehr verstehen, beschwichtigt jedoch: «Wir pflegen seit Jahren eine enge Partnerschaft mit dem SC Bern. Wir wollten mit dem neuen Mutz niemanden verärgern, sondern den Fans des SCB einfach eine Freude bereiten.» Zur Zeit seien keine weiteren Zusammenarbeiten mit anderen Hockey-Clubs vorgesehen. Ausserdem weist die BLS darauf hin, dass sie jederzeit die Möglichkeit bieten würden, Züge nach Absprache mitzugestalten: «In Bern verkehren unter anderem auch ein Zug der ‹Berner Zeitung› und einer des Guetzliherstellers Kambly.»

Unter Fehrs Twitter- und Facebookeinträgen sammelten sich mittlerweile hunderte von Kommentaren. Eine Userin warnt beispielsweise: «Es wird nicht lange gehen, bis der Zug versprayt ist. Das ist pure Provokation.» Dass Fans von gegnerischen Mannschaften den Zug beschädigen oder verschmieren könnten, macht der BLS bislang noch keine Sorgen: «Wir behandeln Vandalismus in allen Zügen gleich. Sollte es zu Schäden oder Graffitis kommen, werden diese so schnell wie möglich entfernt», so Soltermann.

Gratulation aus Biel

Beim EHC Biel heisst es über den neuen Mutz: «Das war ein gelungener Coup des SCB. Selbst wenn sie den Zug wieder umlackieren müssten, sprechen alle darüber. Je weniger Aufmerksamkeit man dem Zug gibt, desto besser», sagt Martin Steinegger, EHC-Sportchef und selbst ehemaliger SCB-Profi, gegenüber 20 Minuten. Mit einem Lächeln fügt er an: «Zum Glück bin ich nur sehr selten mit dem Zug unterwegs.»

Der Zug hält bisweilen auch in Freiburg. Die Verantwortlichen von Fribourg Gottéron reagierten jedoch nicht auf die Anfrage von 20 Minuten. Etwas weniger dürften sich die Langnauer am Zug stören, denn dort hält der Berner Mutz bisher noch nicht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Albert am 09.07.2018 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Männer ab 50gi oder im Sandkasten

    So und jetzt geht wieder brav in euren Sandkasten zurück und vertragt euch.

    einklappen einklappen
  • P!nk am 09.07.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Bruele

    Was spielt den das für eine Rolle. Ist doch cool. Hei ei ei.

    einklappen einklappen
  • Amina123 am 09.07.2018 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Mücke vs. Elefant

    Ach gott,was soll daran nun schlimm sein? Haubtziel ist es doch,dass man rechtzeitig am zielort ankommt. Mir käms nie in den sinn,mich wegen dem turbolino mit tv/radio top werbung aufzuregen.ich will von a nach b,egal wie der zug nun aussieht(farbenmässig)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.B. am 10.07.2018 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ach Herr Fehr

    Bin selber absolut kein SCB - Fan. Den Zug finde ich aber sehr gelungen, damit gependelt bin ich auch schon. Ach Herr Fehr, Ihre Probleme möcht ich auch haben....

  • willi meier am 10.07.2018 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Herr Fehr

    fragen Sie doch mal im Kanton rum, was man von Ihrer Stadt hält. Sie werden merken, Ihr habt ganz andere Probleme :)

  • alterschwede am 10.07.2018 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Sponsoren

    Fragwürdig ist doch einzig, ob ein vom Schweizer und Berner Steuerzahler alimentiertes Bundes-Unternehmen eine Sportclub unterstüzen darf. Das Rollmaterial hat ja nicht der SCB selber gekauft. Dasselbe mit dem Hauptsponsor des SCB, wer Hauptsponsor der Liga und der Nationalmanschaften ist, sollte nicht einen Club unterstützen. Der FC Basel spielt auch nicht im "Raiffaisen-Park" und der Hauptsitz der Bank ist nicht im Joggeli-Hochhaus.

  • da Bee am 10.07.2018 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    STADLER = ZSC

    Also mich stört ja schon sehr lange die Aufschrift STADLER auf vielen Zügen, die also nichts anderes als gut getarnte ZSC-Fan-Züge sind ;-) Wo blieb hier der Aufschrei des empfindlichen Bieler Stapis?!

  • da Bee am 10.07.2018 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Dürfen nur EVZ-Fans Zug fahren?

    Ich wäre dafür, den Bahnhof und die Geleise in Biel zu entfernen. Weil es besteht ja die überaus hohe Gefahr, dass die Bieler in einen ZUG einsteigen müssten. Und als Konkurrent des EV Zug darf man das ja niemandem zumuten ;-)