Openair im Schangnau

30. Juli 2014 06:13; Akt: 30.07.2014 06:13 Print

Festival sucht bärenstarke Männer

von Sonja Mühlemann - Das Zapperlot-Festival im Schangnau soll trotz Hochwasserschäden stattfinden: Die Organisatoren suchen nun Muskelpakete und zupackende Hände.

storybild

Das Zapperlot soll trotz Hochwasser stattfinden - am selben Ort, wo bereits das Out in the Kraut in Schangnau stieg. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Hochwasser der Emme flutete vergangene Woche das Festivalgelände des Zapperlot im Schangnau. «Das Hochwasser lud riesige Gesteinsbrocken und Geröll auf der Wiese ab», sagt Mit-Organisator Dinu Born. In einem Gewaltseinsatz trugen Dutzende Freiwillige mit Schaufeln die Steine ab, damit die Premiere des Festivals dennoch ab dem 15. August steigen kann. «Wir haben 25 Kubikmeter Gestein mit Schubkarren weggebracht», so Born weiter.

Heli-Landeplatz und Notfallübung

Doch das Hochwasser trug auch Dinge weg – etwas das Holz, welches für die Bühne, die Küche und die Bar gebraucht wird. Die aufgeschnittenen Baumstämme sogen sich mit Wasser voll und wiegen nun je rund 200 Kilogramm. «Wir suchen deshalb an die 50 Mann, die mit Muskelkraft beim Tragen helfen», sagt Born. Der Boden sei zu nass, als dass man schweres Gerät für den Transport einsetzen könne. «Für Kost und Logis ist gesorgt, die Helfer brauchen nur einen Schlafsack mitzubringen.»
Und auch für kleinere Arbeiten werden zupackende Hände benötigt: «Wer irgendwo auch nur zwei, drei Stunden Zeit übrig hat, ist herzlich willkommen. Auch für Unbegabte und Faule, abends und bei Schlechtwetter», sagt Born weiter.

Das Zapperlot steigt direkt bei der Emme – doch für die Sicherheit der Besucher habe man ein umfassendes Konzept ausgearbeitet. «Wir haben einen Rettungsplan ausgearbeitet, falls weiteres Hochwasser droht», erzählt Born. Nachts würden Patrouillen das Gelände abschreiten und der Wetterradar laufe 24 Stunden durch. «Zudem haben wir die GPS-Daten des Heli-Ladeplatzes deponiert, damit man im Ernstfall evakuieren könnte.» Weiter wolle man vor Festivalstart eine Notfallübung mit Sirenentest durchführen.

Das «Zapperlot» ist der Nachfolger des «Out in the Kraut»-Festival. Die Zapperlotter spielen vom 15. bis 17. August auf. Freiwillige können sich per Email anmelden: kontakt@dwerk.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luis D am 30.07.2014 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfolger des Out in the Kraut?

    Nachfolger des Out in the Kraut Festivals? Ist das nicht eher das Feuerfestival und das Mondgluet? Dachte ich jedenfalls.

  • Daniel am 30.07.2014 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Unangebrachter Anlass

    Die Durchführung dieses kommerziellen Anlasses ist aufgrund der Situation völlig unangebracht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 30.07.2014 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Unangebrachter Anlass

    Die Durchführung dieses kommerziellen Anlasses ist aufgrund der Situation völlig unangebracht.

  • Luis D am 30.07.2014 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfolger des Out in the Kraut?

    Nachfolger des Out in the Kraut Festivals? Ist das nicht eher das Feuerfestival und das Mondgluet? Dachte ich jedenfalls.