Freiburger Stadtwohnung

06. November 2019 14:36; Akt: 06.11.2019 14:40 Print

Frau kommt in Flammen ums Leben

Am Dienstag wurde die Kantonspolizei wegen einer Rauchentwicklung in einer Wohnung in Freiburg gerufen – und trafen vor Ort auf eine Leiche.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstagabend brannte es in einer Stadtwohnung von Freiburg; in der ganzen Wohnung breitete sich dichter Rauch aus. Rasch rückte die Feuerwehr zur Wohnung an die Route de Villars aus – inmitten des Rauchs trafen die Einsatzkräfte auf eine leblose Person. «Die Mieterin, eine 79-jährige Frau, wurde bewusstlos im Innern der Wohnung vorgefunden. Trotz eines Reanimationsversuchs konnte der Arzt des SMUR nur noch den
Tod feststellen», rapportiert die Freiburger Polizei nun.

Obwohl der Brand derweil rasch gelöscht werden konnte, wurden rund zwanzig Person präventiv aus dem Gebäude evakuiert. Drei Personen mussten wegen einer Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden.

Brandursache unklar

Es wurde eine Untersuchung eingeleitet, um die bis jetzt unbekannte Brandursache zu ermitteln. Alle Mieter des Hauses konnten im Verlauf des Abends wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung der Verstorbenen, in der das Feuer ausgebrochen war, hat erhebliche Schäden erlitten, ist jedoch nicht vollständig zerstört.

(miw)