FC Thun vs. FC Sion

27. Januar 2020 12:22; Akt: 27.01.2020 12:22 Print

Hooligans versteckten sich in Pub vor Polizei

In der Thuner Innenstadt prügelten sich am Sonntag Anhänger des FC Thun und des FC Sion. Die Kantonspolizei konnte 26 Personen anhalten und prüft Massnahmen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei Bern erhielt am Sonntagnachmittag die Meldung, dass es in der Thuner Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen Fussballfans gekommen sei. Sofort rückten Polizisten in Vollmontur zur Thuner Marktgasse, dem Schauplatz der Prügelei, aus.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf eine wilde Meute: Mehrere Personen, die teilweise vermummt waren, gingen aufeinander los. Es handelt sich dabei um Anhänger des FC Thun und des FC Sion. In der Folge flüchteten mehrere Anhänger des FC Sion in den dortigen McArthurs-Pub.

Dort sowie auch in der näheren Umgebung hielt die Polizei schliesslich 26 Personen an. Sie alle wurden für weitere Abklärungen bis nach Spielende in Polizeigewahrsam genommen. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand. Es wurde Vermummungsmaterial sichergestellt. Die Kantonspolizei Bern nahm Ermittlungen auf und prüft Massnahmen gemäss dem sogenannten Hooligan-Konkordat.

(rc)