Seltenes Ereignis

28. Dezember 2015 16:37; Akt: 28.12.2015 16:37 Print

Gefrorener Oeschinensee schafft es in US-Medien

Das bekannte «Wallstreet Journal» berichtet über die Natureisbahn auf dem Oeschinensee. Dort kann das Eis erstmals seit 19 Jahren befahren werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während Skigebiete über Schneemangel klagen, stürmen Besucher die Eisfläche des Oeschinensees – und lösten ein grosses Medien-Echo aus. Selbst in den USA kennt man ab sofort die wohl spektakulärste Natureisbahn der Schweiz. Denn «The Wallstreet Journal» berichtet über den zugefrorenen Oeschinensee. In der Online-Ausgabe veröffentlichte das renommierte Wirtschaftsmagazin ein Foto des zugefrorenen Sees, auf dem am Weihnachtstag etliche Schlittschuhläufer vor der imposanten Bergkulisse des Blüemlisalpmassivs herumkurvten – mitten im Unesco-Welterbe.

Besonders das klare Eis verzaubert die Besucher: «Wunderschönes, tiefblaues Eis. Manchmal sieht man sogar die Steine am Grund», so ein 20-Minuten-Leser. Dass der Bergsee auf 1578 Metern über Meer als Schlittschuhbahn genutzt werden kann, ist ein seltenes Ereignis, das zuletzt vor 19 Jahren stattfand. Der Oeschinensee oberhalb von Kandersteg friert zwar jedes Jahr zu, üblicherweise liegt jedoch Schnee auf der Eisfläche.

Bloss kein Schnee

Laut einem Twitter-Nutzer soll sich auch Altbundesrat Adolf Ogi das Spektakel nicht entgehen lassen haben.


Wie lange der See noch befahren werden kann, hängt vom Wetterglück ab: «Beim ersten ausgiebigen Schneefall werden wir einen ersten Dämpfer erleben», sagt Christoph Wandfluh, Marketingleiter der Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee AG, gegenüber der «Berner Zeitung».

Die Eisfläche misst 1,5 Quadratkilometer und beträgt durchgehend mehr als zehn Zentimeter. Vor Ort werden Schlittschuhe vermietet, wegen des regen Ansturms empfehlen Besucher jedoch eigene Schlittschuhe mitzubringen.

Ein «Made in BE!»-Video, der Marketingorganisation des Kanton Berns, wurde in wenigen Tagen bereits über 25'000 Mal angeschaut.

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SIDATI am 28.12.2015 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wertvolles im See

    Liebe Fischer und Taucher Solltet ihr im Sommer einen Puck im See finden,dann könnt ihr ihn behalten. Es ist ein Puck von uns.

    einklappen einklappen
  • babo am 28.12.2015 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    see

    Es ist eig. immer gefroren im winter. aber das speziele ist es hat halt kein schnee auf dem eis.

    einklappen einklappen
  • Föif Liber am 28.12.2015 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wintersport mal anders

    Schön für Kandersteg! Es gibt also doch Wintersport. Einfach etwas anders als sonst. Da dürfte die Schattenseite zur Sonnenseite eremitieren. Übrigens: im Schangnau-Bumbach (Emmental) ist Skifahren für die Kleinen möglich! Kinderlift jeden Tag in Betrieb. Dank Schatten vom Hogant.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martin Bruger am 29.12.2015 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Leute

    Ich war nicht dort habe nur gehört man musste ewig lange an der Bahn anstehen und es war alles rammel voll. Aber ich finde es auch gut so fliesst mächtig Geld in die Kasse. Da darf man nicht immer jammern wenn der Schnee fehlt es kann auch Vorteile haben.

  • karl am 29.12.2015 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh wow...

    aha, und weil man in den USA darüber liest, ist es jetzt doppelt so spektakulär? nicht die USA und auch sonst kein kontinent/land ist Mittelpunkt der Erde, also warum dreht sich alles darum? erst vor der eignen türe kehren...

  • Massimo D. am 29.12.2015 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geheimtipp

    Schwarz gefrohren sind einige Bergseen... Aber ein Geheimtipp bleibt ein Geheimtipp, sonst wärs ja kein Geheimtipp mehr...

  • Ushua am 29.12.2015 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschön

    Aber wer schon in der Pension dort oben übernachtet hat, wahnsinnig teuer, sehr teuer, viel zu teuer!

  • Luisa am 29.12.2015 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    @Föif liber

    Genau. War gestern dort, einfach wunderbar. Uebrigens für einen Föif Liber fährt man zur Zeit mit der Bretzelibahn auf die Marbach Egg und zurück.