Berner unter Terroropfern

23. April 2019 12:00; Akt: 23.04.2019 12:13 Print

Grosse Anteilnahme nach Tod von Ehepaar V.

Das Ehepaar V. ist bei den Anschlägen in Sri Lanka ums Leben gekommen. Im Lorraine-Quartier, in dem das Paar einen Kiosk führte, nimmt man Abschied.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kerzen, Blumenbouqets und Trauerkarten liegen am Dienstag vor dem Kiosk im Berner Lorraine-Quartier. Das Ehepaar K.* (60) und K. V.* (55), das den Laden betrieb, kam am Sonntag bei den grausamen Anschlägen in Sri Lanka ums Leben. Im Quartier nimmt man so Abschied vom Ehepaar. «Ruhet in Frieden» oder «Wir trauern» ist auf Karten zu lesen. Immer wieder stoppen Passanten vor dem kleinen Kerzenmeer und halten einen Moment inne. «Ich lebe seit fünf Jahren hier, es ist nur schwer zu ertragen, dass sie auf so tragische Weise umkamen», so Leandra B. Das Paar sei erstmals seit langem zurück in die Heimat gereist.

Im Quartier waren die Kioskbetreiber bestens bekannt. Sie führten das kleine Geschäft, in dem neben typischen Kiosk-Artikeln auch Essen verkauft wurde, seit über zehn Jahren. Wer im Lorraine-Quartier wohnt oder arbeitet, kommt fast nicht um den Laden herum, dieser fungierte auch als eine Art Treffpunkt – vor allem an Sonntagen. Wie es mit dem Geschäft nun weitergeht, ist noch nicht bekannt, wie Vermieter Hans-Peter Gauch sagt. «Das steht derzeit in den Sternen. Jetzt ist erstmal Zeit für die Trauer.»

*Name der Redaktion bekannt

(20M)