Sprengung Utzenstorf

19. Juli 2019 13:46; Akt: 20.07.2019 15:13 Print

Hier hat es am Freitag richtig geknallt

Auf dem Gelände einer ehemaligen Papierfabrik wurden am Freitag neun Betonstützen kontrolliert gesprengt.

Diese Pfeiler wurden am Freitag gesprengt. (Video: CHO)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Migros hat sich das Areal der ehemaligen Papierfabrik in Utzenstorf unter der Nagel gerissen. Bevor die Genossenschaft auf dem Areal bauen kann, mussten die Altlasten weg. Dazu wurden am Freitag kurz nach 14 Uhr Sprengungen vorgenommen. So mustten neun Betonstützen der ehemaligen Holz-Hochförderanlage kontrolliert in die Luft gesprengt werden (sihe Video).

Das Unterfangen glückte. Damit steht dem weiteren Rückbau der Gebäude und Anlagen nichts im Weg.

Diese Betonstützen flogen in die Luft

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sommerloch am 19.07.2019 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    Noch einer...

    Eine sprachliche Meisterleistung im Leadtext. Raketen fliegen in die Luft und Altlasten ist ein gesetzlich definierter Begriff für sanierungsbedürftige Belastungen des Untergrundes. Hat alles nichts mit der Sprengung von Betonstützen zu tun. Solche stilistischen Fehlgriffe nerven immer mehr....

    einklappen einklappen
  • Norbert am 19.07.2019 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht in die Luft!!!Danke!

    Sondern auf den Boden gelegt.

  • peter am 19.07.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    solche gefährlichen

    Sachen macht man doch am montag und nicht am freitag. Wenn etwas passiert ist das Wochenende gelaufen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BigBen am 20.07.2019 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitgeist

    Die Altlasten müssen weg bevor die Migros ihre neue Jowa Bäckerei bauen kann.

  • äsä am 19.07.2019 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ok....

    Geldverschwendung PUR!!! Mit fünf Habegger und einem Trennschleifer hätte ich das sicher zum halben Preis so hingekriegt! Das haben wir von den Studis in den Führungsebenen, keine Ahnung mehr vom Handwerklichen!

    • tja am 19.07.2019 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @äsä

      Genau meine Rede.So unwirtschaftlich wie manche Firmen heute schaffen ist kaum zu glauben.

    • Schwarzerpeter am 22.07.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

      Himmel namala

      Passt zu den Stadtfäster dort explodiert auch der Himmel, Sprengstoff ist güngstig

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 19.07.2019 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es stimmt einen nachdenklich

    Wenn man in der Nähe aufgewachsen ist und nun nach der Papierfabrik Biberist, von Roll Gerlafingen und nun auch noch Papierfabrik Utzenstorf die letzten Spuren beseitigt, stimmt es einen nachdenklich Natürlich arbeitet in der von Roll eine Abteilung aber es ist nicht mehr so wie 1950. Wie viele Familienväter dort ihre Anstellung verloren haben in den 80/90er Jahren unvorstellbar.

  • Tja am 19.07.2019 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Hätte man anders und besser lösen können diese Sprengung aber was soll's.Die erfahrenen ü50 sind ja nicht mehr gefragt oder besser gesagt erwünscht.

  • E. Von Rabenberg am 19.07.2019 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vergänglich

    Diese Papierfabrik hatte ich als junger Bub vor 48 Jahren besichtigen dürfen. Und nun ist sie platt. So ändert sich alles