Bieler Fankultur

20. Dezember 2011 22:38; Akt: 20.12.2011 20:43 Print

Hockey-Fans sind mit Herzblut dabei

von Patrick Marbach - Statt Pyros und Krawalle setzen Anhänger des EHC Biel Eigenleistung und Herzblut ein. Ihr neues Lokal ist ein Paradebeispiel für echte Fankultur.

storybild

Graffiti im Bieler Fanlokal.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Hier schlägt das Herz der Bieler Hockeyszene», sagt Nino Rovati vom Fanclub Seeschwalbe. Sein Stolz ist der Dachstock eines Nidauer Fabrikgebäudes, den die Clubmitglieder in Fronarbeit zur Fan-Loge aufgemöbelt haben. Blickfang ist ein riesiges Wandgemälde von Graffitikünstler Tarkin. Es zeigt einen EHCB-Spieler im Einlaufdress, das die Seeschwalben sponserten. In der Loge finden immer donnerstags Talk-Anlässe statt, demnächst einer mit Span-Frontmann Schöre Müller.

An den Nachmittagen nimmt der Kids-Club der Fan-Organisation das Lokal in Beschlag. «Zudem beherbergen wir das wohl kleinste Eishockeymuseum der Welt und eine kleine, aber feine Sportbibliothek», sagt Rovati. Das Lokal sei auch Ausgangspunkt für Carreisen der Seeschwalben zu den Auswärtsspielen. Rovati: «Und für alle, die nicht mitfahren können, lassen wir mit Grossleinwand und Grillwürsten Stadionstimmung aufkommen.» Sogar die Bieler Hockeygötter feiern ihre Siege im neuen Fantempel. Verteidiger Martin Steinegger und Trainer Kevin Schläpfer gehörten zu den ersten Gästen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.