Olten greift durch

13. Juni 2019 17:52; Akt: 13.06.2019 18:30 Print

Kein Feuerwerk am 1. August – wegen Klima

Keine Böller am Nationalfeiertag: Die Stadt Olten schafft zugunsten des Klimas ihr Feuerwerk vom 1. August ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um den Klimaschutz weiter voranzutreiben, wird es am 1. August in Olten weder knallen noch blitzen. Ab sofort verzichtet die Stadt im Rahmen der Bundesfeier auf das Feuerwerk. Dies «mit Blick auf den dringend erforderlichen Klimaschutz und angesichts der in den letzten Jahren wachsenden Trockenheit in den Sommermonaten», wie die Stadtverwaltung schreibt.

Ausschlag für diese Änderung sollen mitunter auch Stadtbewohner gewesen sein. Gemäss dem Stadtschreiber Markus Dietler hätte es im letzten Jahr viele positive Rückmeldungen gegeben, als das Feuerwerk wegen der Waldbrandgefahr abgesagt werden musste. Doch im Internet sind die ersten Oltner bereits am Wettern: «Wir lassen uns vom Staat nichts vorschreiben», meint ein Oltner. Er werde nun selber Feuerwerke kaufen und es ordentlich knallen lassen.

(miw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wahlio Meter am 13.06.2019 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung: Achtsam sein.

    Wir müssen aufpassen was nun alles wegen dem Klima abgeschafft wird und für was wir alles zahlen sollen. Die CH wird langsam nur noch für Gutbetuchte ein Paradies sein der Rest wird sich in einer Art Sklaverei wiederfinden. Dies nicht nur wegen dem Klima Hype.

    einklappen einklappen
  • Hellebarde am 13.06.2019 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Vorwand Klima geht alles....?

    Dieselben Läute die das 1. August Feuerwerk verbieten sind die, die lieber im Winter die Heizung zu hoch aufdrehen, anstatt vorerst einen gescheiten Pullover anzuziehen.

    einklappen einklappen
  • Expat am 13.06.2019 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bringt rein gar nichts

    Dann auch gleich die Steuern senken, habt ja was gespart, bringt zwar nichts fürs Klima, aber immerhin habt Ihr vielen die Freude am 1.August verdorben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kinderfreund am 14.06.2019 22:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hunde

    Lasst doch den Kindern die Freude. 2 - 3 Tage und dann ist wieder Ruhe. Auch die Tiere verkraften die Knallerei, deswegen ist noch kein Hund gestorben. Wir hatten mal einen Schäferhund, den mussten wir sogar von den gezündeten Raketen fernhalten. Von Angst keine Spur. Nur weil euch Hundebesitzer die Knallerei nicht passt, müsst ihr nicht eure Vierbeiner als Vorwand angeben. Es reicht schon, wenn Olten mit demVorwand Klima das Feuerwerk nicht zündet, aber der wirkliche Grund die schlechten Finanzen sind. Sind euch Hunde wichtiger als die Kinder?

    • Nationless am 15.06.2019 03:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kinderfreund

      Nein aber das Klima. Nun Beides geht nicht und stellt doch einen Widerspruch, obwohl es die Linksgrünen Träumer nicht wahrhaben wollen.

    • Negan am 16.06.2019 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kinderfreund

      Es sind schon viele Hunde deswegen gestorben. Ebenso Wildtiere. Und streng genommen darf man nur an einem Tag böllern, nämlich am 1. August.

    einklappen einklappen
  • Leonopterix am 14.06.2019 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    Augenwischerei

    Was meint ihr wie viel das bringt, wenn in einem grossen Teil der Welt nach wie vor täglich dreckschleudern die Luft verpesten? Rein dar nichts. Also tut dort was, wo das wahre Problem ist. Demonstriert dort in diesen Ländern. Das würde Sinn machen.

  • Oltner am 14.06.2019 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwerkgegner

    Wieviele Feuerwerk-Gegner haben in ihrer Kindheit auch Raketen und Knallkörper (Schweizerkracher) abgefeuert? Nun wollen die gleichen Personen die Freude der heutigen Kinder verbieten. Wenn sie schon das jährliche Feuerwerk auf der Aare nicht mehr bestaunen können, dann lasst ihnen wenigsten die Freude, selber Raketen abzufeuern!

    • Negan am 16.06.2019 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Oltner

      Und mit diesem Argument darf sich kein Mensch im Leben ändern, geschweige denn Einstellung oder Meinung. Man habe ja früher schon x gemacht, warum macht man heute y?

    einklappen einklappen
  • Bünzlibürger am 14.06.2019 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Eines tun aber aufs andere "verzichten"

    Einerseits "verzichtet" man aufs Feuerwerk da es aus Klimagründen nicht tragbar/zumutbar ist aber wenn an "Streiks" und "Demos" Sachen abgefackelt (z.B BH-Verbrennung am Frauenstreik); Phyros gezündet und die Transparente nach der Demo irgendwo auf dem öffentlichen Grund "weggeschmissen/deponiert" werden; das ist dann klimafreundlich und ökologisch vertretbar??! Diese Ideologie kann auch nur aus einer Ecke kommen....TG lässt grüssen.....

  • Agnes Ochsner am 14.06.2019 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere und Umwelt sei Dank

    Ich finde das super! Endlich.....mein Hund und ich bedanken uns dafür!