Gurtenfestival

19. Juli 2019 18:45; Akt: 19.07.2019 18:45 Print

Doch noch nächtliche Schinkengipfeli am Güsche

Dass die Bäckerei Aegerter hungrigen Festivalbesuchern keine Backwaren mehr verkaufen durfte, sorgte für Ärger. Nun hat sich für die Inhaber alles zum Guten gewendet.

Bäcker Jakob Aegerters im Interview mit 20 Minuten, bevor sich das Blatt gewendet hat. (Video: RC)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Happy End für die Familie Aegerter. Dank dem Einschreiten des Regierungsstatthalters darf die Bäckerei am Fusse des Berner Hausbergs doch noch nachts Backwaren an hungrige Festivalbesucher verkaufen. Christoph Lerch erteilt dem Betrieb eine Festwirtschaftsbewilligung, wie die «Berner Zeitung» schreibt. Somit kann die Bäckerei für die restlichen Gurtennächte doch noch Backwaren von 2 bis 6 Uhr verkaufen.

Die Berner Volkswirtschaftsdirektion hatte dem Betrieb untersagt, in der Nacht die Filiale zu öffnen, nachdem die Familie in den drei Jahren davor während des Festivals spezielle Öffnungszeiten bewilligt bekommen hatte. Der Entscheid flatterte Bäcker Jakob Aegerter wenige Tage vor dem Festival ins Haus. Er sorgte – vor allem bei Festivalbesuchern – für Unverständnis.

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • The Observer am 19.07.2019 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so!

    Hat die Vernunft in den Amtsstuben doch noch walten lassen!

  • Thunder83 am 19.07.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Das immer zuerst durch die Medien/ soziale Kanäle druck gemacht werden muss..... - Aber ich freue mich für die Inhaber

    einklappen einklappen
  • Swobi am 19.07.2019 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzlichen Glückwunsch an unser Regierungsstatthal

    Gute Geschäfte und eine noch bessere Verkaufsbilanz dem Bäcker Die Backwaren sowie die Angestellten sind wirklich der Gipfel

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manuela Mann am 20.07.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Backe nächstes Jahr Pizzas

    Ich backe nächstes Jahr kleine Pizzas und verkaufe sie unten ab morgens 2 Uhr in Wabern. Ich vertraue darauf, dass der Regierungsstatthalter Lerch meinen Verkaufsstand wie die Bäckerei auch als Festwirtschaft anerkennt und mir eine Bewilligung gibt.

  • kirchis am 20.07.2019 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nachbarn im haus

    wir sind nachbarn im haus nebenan und finden das ssuuuper! :)

    • H.Z. Wabern am 20.07.2019 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kirchis

      Bin auch Nachbar und es ist tragisch!

    einklappen einklappen
  • Carlino28 am 20.07.2019 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rendite abhängig vom Gurtenfestival

    Wenn der ganze Bäckerladen nur dank den 4 Gurtenfestivaltagen rentiert, läuft definitiv in dieser Bäckerei etwas falsch.

  • Vendetta am 20.07.2019 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entlassen ohne Ersatz

    Das man so ein Geschrei macht wegen der Bewilligung. Bürokraten hindern Leute die Arbeiten wollen. Feuern.

    • Ein Leser am 20.07.2019 10:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Vendetta

      Bürokraten und Akademiker haben halt nie gelernt zu arbeiten. Wer arbeiten kann ist ein freier Mensch.

    • Susi am 20.07.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

      Welchen Grund gab es für diese späte

      Entscheidung? Wollte die zuständige Person den zulässigen Rekurs ins Leere laufen lassen, weil er eh nicht mehr rechtzeitig bearbeitet worden wäre? -> Amtsmissbrauch? Ist diese Person oder ihr Umfeld vom GF direkt betroffen, also befangen? Damit müssten sich die Journalisten mal befassen, und herausfinden, wo das tatsächliche Problem liegt! Denn egal ob mit oder ohne Gipfel, der Lärm der Meute ist identisch :-)

    einklappen einklappen
  • René Hänni am 20.07.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die Zeit kommt bald.

    Die Zeit kommt bald, wo auch Studierte merken wer Ihnen Ihr Gehalt verdient hat.