Sexistischer Werbeslogan?

04. Februar 2019 16:43; Akt: 04.02.2019 16:43 Print

«Endlich ohne störende Männer ins Kino»

Im Kino Rex in Thun steht etwa alle drei Monate eine Ladies Night auf dem Programm: «Ohne störende Männer» könne die Vorstellung genossen werden. Die Formulierung sorgt für Unmut.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ende Februar laden die Betreiber des Kino Rex in Thun zur Ladies Night: Am 26. Februar wird nur Frauen Eintritt in den Saal 1 gewährt. Den Frauen verspricht man zum Film etwa ein Cüpli. Doch der Thuner Kinobetrieb wirbt für seine Ladies Night mit folgenden Worten: «Endlich ist es möglich, ohne störende Männer ins Kino zu gehen», steht im Programmheft.

Umfrage
Stört Sie die Werbung des Kino Rex?

Dies empört Männer; ein Leser-Reporter spricht etwa von «Männerdiskriminierung». Dass er pauschal als Störfaktor bezeichnet werde, sei ein Affront.

Beim Kino Rex rechtfertigt man sich: «Bei uns wird niemand diskriminiert», sagt Betreiber Alain Marti. Über die Aufregung des Mannes muss er lachen. Das Kino stehe normalerweise allen offen – «egal, welches Geschlecht, welche Herkunft oder Religion.» Dennoch: Die Filmvorstellung exklusiv für Frauen werde auch weiterhin angeboten.

Film zum Thema

(Un-)Passend zum Abend wird im Februar ein Film über Gleichberechtigung der Geschlechter, «die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit», gezeigt. Der Film spielt nach einer wahren Geschichte des Jahres 1956 und handelt von der Rechtsanwältin Ruth Bader. Aufgrund ihres Geschlechts wird sie trotz Talent an allen Kanzleien abgelehnt.

(lub)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritik Ker am 04.02.2019 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richter?

    Stell dir vor es wäre umgekehrt, der Betreiber wäre längst vor Gericht

  • Dr. No am 04.02.2019 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbrannt

    Man stelle sich ein Kinoabend vor der ausschliesslich männlichen Gästen zugänglich gemacht würde. Der Betreiber würde wohl auf dem Scheiterhaufen verbrannt ...

    einklappen einklappen
  • Andre_ZH am 04.02.2019 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???Gleichberechtigung???

    soviel zum Thema Gleichberechtigung. Wann gibt denn einen Männerabend ohne nervige Frauen. werde Kino Rex ab dato meiden!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom am 04.02.2019 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich ohne störende Männer ins Kino??

    Echt jetzt?? Hat denn diesen Frauen noch nie jemand gesagt, dass KEIN halbwegs normaler Mann Lust hätte mit einer Frau, die so denkt ins Kino zu gehen? Also müssten sie sich eh keine Sorgen machen...!

  • TheGent am 04.02.2019 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und übrigens:

    Neun von zehn Menschen finden Mobbing nicht so schlimm...

  • walreiter am 04.02.2019 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    ne das ist doch keine diskrimierung. es geht ja nur gegen Männer das was ganz anderes

  • Andreas am 04.02.2019 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Es ist vielleicht nicht gerade die richtige Wortwahl, oder vielleicht doch, so kommt man in die Zeitung, gute Werbung... Wie gesagt, die Wortwahl ist nicht gelungen, aber ich sehe es locker, es gibt schlimmeres auf der Welt.

  • Märcu A am 04.02.2019 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kino

    Ich finde es cool endlich Männer Abend organisieren bitte Kino macht 3 Filme a 2 Stunden den haben wir endlich Zeit für Party und Pokern Kinder ab geben bei den Grosseltern